Prognose bestätigt: Die Telekom trotzt der Krise

Prognose bestätigt: Die Telekom trotzt der Krise

Bild vergrößern

René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, zeigte sich zufrieden mit den Konzernzahlen.

Die Deutsche Telekom hat im ersten Halbjahr 2012 trotz eines weiter schwierigen US-Geschäftes und rückläufiger Mobilfunkumsätze in Deutschland besser verdient als im Vorjahr.

Trotz der sich verschärfenden Euro-Krise hat die Deutsche Telekom ihre Jahresprognose bestätigt. „Wir halten unser Wort“, sagte Konzernchef René Obermann am Donnerstag anlässlich der Präsentation der Quartalszahlen in Bonn. „Natürlich gibt es weiterhin Herausforderungen für uns, aber gerade im Vergleich mit unseren Wettbewerbern schlagen wir uns sehr ordentlich.“

Ziel des Konzerns ist ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von rund 18 Milliarden Euro. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sank der Umsatz des Telekommunikationsriesen um 0,9 Prozent auf 28,8 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank um 12,4 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Hier wirkten sich nach Konzernangaben vor allem höhere planmäßige Abschreibungen bei T-Mobile USA negativ aus.

Anzeige

Deutsche Telekom 180 neue Top-Stellen trotz Personalabbau

Trotz der Verkleinerung der Bonner Konzernzentrale will der Telekom-Chef Platz für 180 neue Manager schaffen. Gesucht sind Unternehmertypen.

René Obermann Quelle: dpa

Der Konzern hatte im vergangenen Jahr bei der US-Mobilfunktochter zunächst keine Abschreibungen mehr vorgenommen, da er die Sparte verkaufen wollte. Doch waren die Abschreibungen nach dem Scheitern der Verkaufspläne im vierten Quartal auf einen Schlag nachgeholt worden. Im Gesamtjahr werde sich dieser Effekt ausgleichen, betonte der Konzern.

Der Konzernüberschuss erhöhte sich dagegen zwischen Januar und Juni um 2,9 Prozent auf 852 Millionen Euro. Bereinigt schrumpfte das Nettoergebnis allerdings durch wieder reguläre Abschreibungen in den USA um gut 15 Prozent. Ein Jahr zuvor waren diese wegen des geplanten Verkaufs der US-Tochter an den Konkurrenten AT&T ausgesetzt worden.

Konzernchef René Obermann zeigte sich zufrieden mit der Geschäftsentwicklung und sprach von soliden Zahlen. Das Dividendenversprechen wurde bekräftigt: Für dieses Jahr solle den Aktionären wie geplant ein Dividende von 0,70 Euro gezahlt werden, teilte die Telekom mit.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%