Salesforce: Marc Benioff plant eine Milliarde Euro Umsatz in Deutschland

exklusivSalesforce: Marc Benioff plant eine Milliarde Euro Umsatz in Deutschland

Bild vergrößern

Marc Benioff

von Michael Kroker

Mit massiven Investitionen in neue Rechenzentren und Übernahmen von Unternehmen will SAP-Konkurrent Salesforce in Deutschland weiter wachsen.

„Wir wollen in Deutschland mehr als eine Milliarde Euro umsetzen. Und wir sind uns sicher, das relativ kurzfristig erreichen zu können“, sagte Salesforce-Vorstandschef Marc Benioff im Interview mit der WirtschaftsWoche. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte das Unternehmen in ganz Europa erst eine Milliarde Dollar umgesetzt. 2016 wolle Salesforce hinter Microsoft, Oracle und SAP der viertgrößte Softwareanbieter der Welt sein.

Benioff kündigte in der WirtschaftsWoche die Eröffnung des ersten lokalen Rechenzentrums in Frankfurt an. „Unsere Kunden fordern, dass Salesforce hierzulande aus Sicherheitsgründen ein Rechenzentrum betreibt und deutsche Mitarbeiter beschäftigt – sprich, dass wir ein nationales Gut werden. Wir wollen nicht Salesforce in Deutschland sein, sondern Salesforce Deutschland“.

Anzeige

Top 10 der Softwareunternehmen nach Umsatz 2013

  • Salesforce.com

    Umsatz: 3,8 Milliarden Dollar

    Wachstum: 33,3 Prozent (gegenüber dem Vorjahr)

    Quelle: Gartner, März 2014

  • CA Technologies

    Umsatz: 4,2 Milliarden Dollar

    Wachstum: -2,6 Prozent

  • VMware

    Umsatz: 4,8 Milliarden Dollar

    Wachstum: 14,1 Prozent

  • HP

    Umsatz: 4,9 Milliarden Dollar

    Wachstum: -2,7 Prozent

  • EMC

    Umsatz: 5,6 Milliarden Dollar

    Wachstum: 4,9 Prozent

  • Symantec

    Umsatz: 6,4 Milliarden Dollar

    Wachstum: -0,8 Prozent

  • SAP

    Umsatz: 18,5 Milliarden Dollar

    Wachstum: 9,5 Prozent

  • IBM

    Umsatz: 29,1 Milliarden Dollar

    Wachstum: 1,4 Prozent

  • Oracle

    Umsatz: 29,6 Milliarden Dollar

    Wachstum: 3,4 Prozent

  • Microsoft

    Umsatz: 65,7 Milliarden Dollar

    Wachstum: 6,0 Prozent

Neben Frankfurt soll die Expansion auch in anderen Regionen vorangetrieben werden. „Wir werden starke regionale Vertretungen in den sechs größten deutschen Städten einrichten und weitere Rechenzentren eröffnen. Und wir werden mehr Geld für Anteile an deutschen Unternehmen ausgeben. Wir haben uns beispielsweise mit einer größeren Summe an dem Berliner IT-Beratungshaus YourSL beteiligt. Solche Deals wird es in Zukunft verstärkt geben“, betonte Benioff.

Er fügte hinzu: „Wir haben in den vergangenen zehn Jahren mehr als zwei Dutzend Unternehmen gekauft. Und wir werden in Zukunft sogar noch mehr Übernahmen durchziehen.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%