SAP: Aufsichtsratschef Hasso Plattner weist Vorwurf des Ideenklaus zurück

ThemaSAP

exklusivSAP: Aufsichtsratschef Hasso Plattner weist Vorwurf des Ideenklaus zurück

Bild vergrößern

Der SAP-Aufsichtsratsvorsitzende Hasso Plattner

von Michael Kroker

SAP-Mitgründer und -Aufsichtsratschef Hasso Plattner weist Anschuldigungen zurück, bei der Entwicklung der Hochleistungsdatenbank Hana Ideenklau betrieben zu haben.

„Der Vorwurf einer verdeckten Operation ist ungeheuerlich und lächerlich“, sagte Plattner gegenüber der WirtschaftsWoche. Hana basiere vielmehr auf einer Datenbank namens Hyrise, die von Plattners Software-Institut HPI in Potsdam selbst entwickelt wurde. Hyrise sei ein Open-Source-Produkt, also eine Software, derer sich jeder kostenlos bedienen darf.

„Jeder Interessierte kann den Quellcode einsehen, die Datenbank herunterladen und für Forschungszwecke verwenden“, sagte Plattner. Er habe von allen Mitarbeitern und Doktoranden des Instituts „Ehrenerklärungen erhalten, dass fremde Software nicht nur nicht eingebaut, sondern nicht einmal betrachtet wurde.“

Anzeige

SAP McDermott hat bei Unfall ein Auge verloren

SAP-Vorstandschef Bill McDermott hat durch einen Sturz in den USA Anfang Juli das linke Auge verloren. Nach Angaben von Aufsichtsratschef Hasso Plattner kann er aber seiner Arbeit nachgehen.

Der Vorstandsvorsitzende des Softwarekonzerns SAP, Bill McDermott Quelle: dpa

„Der Spiegel“ und das ARD-Magazin „Fakt“ hatten SAP unter Berufung auf einen ehemaligen Mitarbeiter kürzlich vorgeworfen, SAP habe bei der Entwicklung von Hana widerrechtlich Teile anderer Datenbanken verwendet, darunter solche der US-Konkurrenten Oracle und Teradata. SAP schwieg bisher zu den Vorwürfen mit der Standard-Begründung, es handle sich um „ein schwebendes Verfahren“. Der Konzern klagt zurzeit gegen den Ex-Mitarbeiter.

weitere Artikel

Plattner warf dem ARD-Magazin zudem vor, die Zuschauer auf eine falsche Fährte gelockt zu haben. So habe „Fakt“ im Hana-Quellcode angeblich das Wort „Teradata“ gefunden und damit beweisen wollen, dass SAP unerlaubt fremde Programme nutze. Die vorgeführte Software sei jedoch in der Programmiersprache Java verfasst und könne deswegen nicht Hana gewesen sein. „Hana ist in der Programmiersprache C++ geschrieben“, so Plattner.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%