SAP: Keine Neueinstellungen bis 2018

exklusivSAP: Keine Neueinstellungen bis 2018

Bild vergrößern

SAP-Vorstandschef Bill McDermott.

von Michael Kroker

SAP-Vorstandschef Bill McDermott will die Neueinstellungen des Walldorfer Softwarekonzerns bis zum Jahresende auf ein Minimum herunterfahren.

„Im ersten Halbjahr haben wir Tausende neue Kolleginnen und Kollegen eingestellt, daher werden wir im zweiten Halbjahr jede Neueinstellung sorgfältig abwägen“, schreibt McDermott in einer internen E-Mail, die der WirtschaftsWoche vorliegt.

SAP bremst die Neueinstellungen, um das Erreichen der Jahresziele 2017 nicht zu gefährden, wie Barbara Althoff-Simon, weltweite Chefin der SAP-Personalsparte HR Service Delivery, in einer weiteren E-Mail präzisierte: So habe der erweiterte SAP-Vorstand, das Executive Board, eine Richtlinie beschlossen, um die Ziele 2017 abzusichern: „Diese Richtlinie sieht vor, dass externe Einstellungen auf Januar 2018 verschoben werden. Dies gilt ab sofort und für alle Konzernbereiche außer der Service-Sparte DBS“, schreibt Althoff-Simon.

Anzeige

SAP hatte bei den in der vergangenen Woche veröffentlichten Zahlen für das zweite Quartal zwar ein Plus beim Gesamtumsatz, bei den Softwareerlösen sowie im Cloud-Geschäft verkündet. Unter dem Strich verzeichneten die Walldorfer allerdings ein Minus beim Betriebsergebnis von 27 Prozent – vor allem wegen der stark gestiegenen Aufwendungen für das aktienbasierte Vergütungsprogramm des Konzerns.

Quartalszahlen SAP hebt Ausblick nach starkem Quartal an - Gewinn sinkt

Die Geschäfte laufen so gut, dass der Softwarekonzern SAP sich nun noch etwas mehr vom laufenden Jahr erwartet als bisher. Hohe Kosten drücken aber weiter auf den Gewinn.

SAP ist guter Dinge. Quelle: REUTERS

Auf Anfrage beteuert SAP, es handele sich „in keiner Weise um einen generellen Einstellungsstopp. In der zweiten Jahreshälfte werden Neueinstellungen stärker auf dem Prüfstand stehen, sodass wir nicht in demselben Umfang Personal aufbauen werden wie in den ersten sechs Monaten.“

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%