Schneider löst Reitz ab: „Super Illu“-Chefredakteur übernimmt „Focus“

Schneider löst Reitz ab: „Super Illu“-Chefredakteur übernimmt „Focus“

, aktualisiert 21. Januar 2016, 11:56 Uhr
Bild vergrößern

Von der „Super Illu“ zum „Focus“.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Chefposten beim „Focus“ wird zum Schleudersitz: In rund fünf Jahren erlebt das Nachrichtenmagazin den vierten Chefwechsel. Robert Schneider von der „Super Illu“ löst Ulrich Reitz – der jedoch nicht ganz gehen muss.

MünchenWieder ein Führungswechsel beim „Focus“: Robert Schneider wird zum 1. März Chefredakteur des Nachrichtenmagazins. Schneider ist seit 2011 in gleicher Position bei der „Super Illu“ tätig.

Ulrich Reitz muss damit nach rund eineinhalb Jahren den Chefposten beim wichtigsten Magazin des Burda-Verlags schon wieder räumen. Der ehemalige „WAZ“-Chefredakteur war beim „Focus“ erst im September 2014 angetreten. Es ist bereits der vierte Führungswechsel in gut fünf Jahren beim gebeutelten Nachrichtenmagazin.

Anzeige

Offenbar hält man bei Burda Schneider für den besseren Blattmacher. „Robert Schneider ist ein exzellenter und erfahrener Chefredakteur, der Focus inhaltlich und gestalterisch souverän in die Zukunft führen wird“, sagte Burda-Vorstand Philipp Welte. Schneider wird mit Walter Mayer der frühere „Bild am Sonntag“-Chefredakteur als Berater zur Seite gestellt.

Reitz wird nicht komplett geschasst, sondern bleibt Mitglied der Chefredaktion und soll für die Themen Politik und Debatte zuständig sein. Aufmerksamkeit erlangte das Magazin zumeist dann, wenn es einen reißerischen Titel hatte, wie zuletzt bei der Ausgabe nach der Silvesternacht von Köln. Das Titelbild zeigte dabei eine nackte Frau, die mit schwarzen Handabdrücken bedeckt war. Dazu die Schlagzeile: „Frauen klagen an: Nach den Sex-Attacken von Migranten“.

Der „Focus“ kämpft seit Jahren gegen rückläufige Auflagen. Seit dem Abgang von Gründungschefredakteur Helmut Markwort im Herbst 2010 gab es mehrere Wechsel an der Spitze: Zunächst leitete Wolfram Weimer das Blatt zusammen mit Uli Baur. Bereits nach einem Jahr verließ Weimer das Nachrichtenmagazin, Baur wurde alleiniger Chefredakteur. Anfang 2013 übernahm Jörg Quoos die Leitung, im Herbst 2014 Reitz.

Quellle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Hogan Lovells
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%