Softwarekonzern: SAP will Nummer eins im Cloud-Geschäft werden

exklusivSoftwarekonzern: SAP will Nummer eins im Cloud-Geschäft werden

Bild vergrößern

SAP hat angekündigt, für rund 3,4 Milliarden US-Dollar den US-Anbieter Success Factors kaufen zu wollen, einen Spezialisten für Personal-Management-Software im Internet, Neudeutsch Cloud Computing genannt.

von Michael Kroker

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP ist zuversichtlich, dank der Übernahme von Success Factors bereits 2013 die Profitabilität zu verbessern.

„Durch die Bündlung der SAP-eigenen Lösungen mit denen von Success Factors können wir schneller skalieren und dann auch Geld verdienen“, so SAP-Co-Vorstandschef Jim Hagemann Snabe im Interview mit der WirtschaftsWoche. „Denn Geld verdienen im Cloud-Geschäft heißt Volumen – das ist der einzige Weg, um erfolgreich zu sein.“

SAP hatte in der vergangenen Woche angekündigt, für rund 3,4 Milliarden US-Dollar den US-Anbieter Success Factors kaufen zu wollen, einen Spezialisten für Personal-Management-Software im Internet, Neudeutsch Cloud Computing genannt.

Anzeige

SAPs Cloud-Lösung kommt gut an

Durch den Zukauf würde SAP auf einen Schlag zur Nummer zwei in diesem wichtigen Wachstumssegment innerhalb des Marktes für Unternehmenssoftware hinter Marktführer Salesforce. „Die Synergien sollten uns zudem helfen, in absehbarer Zeit Nummer eins zu werden.“, so Snabe.

Die SAP-eigene Cloud-Lösung Business By Design sei zudem auf Kurs, das Anfang 2011 gesteckte Ziel zu erreichen: „Bis Jahresende werden wird Business By Design 1000 Kunden haben.“

Weitere Zukäufe durchaus vorstellbar

Snabe kann sich weitere Zukäufe vorstellen – auch wenn er Wert darauf legt, damit nicht die Strategie von Erzrivale Oracle kopieren zu wollen, der in den vergangenen Jahren mehr als 40 Unternehmen zugekauft hat. „Man soll nie nie sagen. Es ist nicht auszuschließen, dass wir in Zukunft mittels einer Übernahme noch die eine oder andere neue Möglichkeit im Geschäft eröffnen werden“, so Snabe. Schon der jüngste Kauf werde helfen, das Umsatzziel für das Jahr 2015 schneller zu erreichen: „Inklusive Success Factors werden wir bis dahin irgendwo zwischen 20 und 21 Milliarden Euro herauskommen.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%