Telekom: Bund will Telekom-Anteile verkaufen

exklusivTelekom: Bund will Telekom-Anteile verkaufen

Bild vergrößern

Das BMF möchte Telekom-Aktien verkaufen. Derzeit hält der Bund 14,5 Prozent an dem Konzern.

von Christian Ramthun und Christian Schlesiger

Die Bundesregierung will raus aus der Deutschen Telekom. Das bestätigte das Bundesfinanzministerium der WirtschaftsWoche auf Anfrage.

„Der Bund hält grundsätzlich an seinem Ziel fest, sukzessive weiter die Bundesanteile an der Deutschen Telekom (...) zurückzuführen“, so das BMF. Derzeit hält der Bund 14,5 Prozent an dem Konzern, weitere 17,5 Prozent liegen bei der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau, die diese Anteile dem BMF vor Jahren abgekauft hatte.

Die Verkaufserlöse würden aber nicht nur in den Breitbandausbau gesteckt, wie dies mehrere Politiker in Vergangenheit wiederholt gefordert hatten. Stattdessen sollten die Erlöse der „Finanzierung aller Ausgaben des Bundeshaushalts“ dienen. Wann das BMF die Aktien verkaufen will, sei abhängig vom Börsenumfeld und „nur in Teilschritten möglich“. Sicherheitsaspekte stünden dem Plan nicht generell entgegen. Die Frage sei vielmehr: Wer kauft? Die Telekom sei ein wichtiger Betreiber kritischer Netzinfrastrukturen, so das BMF gegenüber der WirtschaftsWoche. Die künftige Eigentümerstruktur dürfe „nicht zur Absenkung der gebotenen IT-Sicherheitsstandards führen“.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%