Überwachung: Microsoft warnt Nutzer vor staatlichen Hacker-Attacken

Überwachung: Microsoft warnt Nutzer vor staatlichen Hacker-Attacken

, aktualisiert 31. Dezember 2015, 14:19 Uhr
Bild vergrößern

Google, Yahoo und Facebook warnen ihre Nutzer bereits vor staatlichen Attacken. Nun zieht Microsoft nach.

Quelle:Handelsblatt Online

Viren, Trojaner, Phishing: Online-Kriminelle haben viele Instrumente. Doch manche Attacken sind besonders hartnäckig – vor allem, wenn sie vom Staat ausgehen. Davor will Microsoft seine Nutzer nun schützen.

RedmondAuch Microsoft wird Nutzer seiner Dienste künftig ausdrücklich warnen, wenn sie von Hackern angegriffen werden, die im Dienste von Regierungen stehen könnten. Solche Attacken seien oft ausgefeilter oder hartnäckiger als die gewöhnlicher Online-Krimineller, hieß es zur Begründung in einem Blogeintrag am späten Mittwoch (Ortszeit).

Google, Yahoo und seit Mitte Oktober auch Facebook warnen ihre Nutzer bereits vor mutmaßlichen Regierungs-Hackern. Der Schritt des Windows-Konzerns folgte auf das Bekanntwerden einer Attacke auf Konten bei Microsofts E-Mail-Dienst Hotmail im Jahr 2011, bei der Nutzer nicht von dem Verdacht auf chinesische Hacker als Urheber unterrichtet worden seien.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Hogan Lovells
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%