US-Kabelnetzbranche: Comcast schluckt Time Warner Cable

US-Kabelnetzbranche: Comcast schluckt Time Warner Cable

, aktualisiert 13. Februar 2014, 12:50 Uhr
Bild vergrößern

Das Logo des größten Kabel-TV-Anbieters der USA, Comcast. Laut Medienberichten will der Konzern Time Warner Cable schlucken.

Comcast, der größte Kabel-TV-Anbieter in den USA, will die Nummer zwei am Markt, Time Warner Cable schlucken. Der Mega-Deal für 45,2 Milliarden Dollar dürfte die Aufmerksamkeit der Kartellwächter wecken.

Im US-Fernsehmarkt spielen die Kabel- und Satellitenkonzerne eine Schlüsselrolle beim TV-Konsum: Wer neueste Sendungen der großen Senderketten sehen will, kommt an ihnen kaum vorbei. Nun bahnt sich eine Mega-Übernahme an: Marktführer Comcast übernimmt für 45,2 Milliarden Dollar die Nummer zwei, Time Warner Cable. Die Transaktion wurde am Donnerstagmittag bekanntgegeben und soll noch dieses Jahr über die Bühne gehen. Es sei nur der Tausch von Aktien vorgesehen, sagten mehrere mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Die Aktionäre von Time Warner Cable würden am Ende rund 23 Prozent der Anteile des neuen Konzerns halten. Auch die Finanznachrichtenagentur Bloomberg und das „Wall Street Journal“ berichteten in der Nacht zum Donnerstag über den Deal.

Ein Foto eines Time Warner Cable Trucks in New York. Quelle: AP

Ein Foto eines Time Warner Cable Trucks in New York.

Bild: AP

Falls die Comcast-Pläne bei den Regulierern durchgehen, würde der Konzern seine Spitzenposition im Markt zementieren und den Frontalangriff des einstigen Kabel-Moguls John Malone abwehren. Malone hatte sich vor rund einem Jahr mit der aktuellen Nummer vier Charter Communications verbündet, um Time Warner Cable zu übernehmen. Damit wäre er zu einem starken Rivalen für Comcast geworden. Time Warner Cable habe selbst den Deal mit Comcast gesucht, um einer Übernahme durch Charter zu entgehen, schrieb das „Wall Street Journal“.

Anzeige

Charter Communications war bei Time Warner Cable nicht auf Gegenliebe gestoßen. Comcast bietet nun in etwa so viel, wie es sich Time Warner Cable vorstellt. Das Angebot werde bei 158,82 Dollar pro Aktie liegen. Charter hatte nur eine Offerte über 132,50 Dollar pro Aktie vorgelegt.

Weitere Artikel

Eine solch große Übernahme wird vermutlich auf Widerstand der Kartellwächter stoßen. Denn Comcast ist mit 22 Millionen TV-Kundenhaushalten nicht nur die klare Nummer eins im US-Markt, sondern zu dem Konzern gehören auch noch die NBC-Fernsehsender und das Hollywood-Studio Universal. Time Warner Cable kommt auf elf Millionen Kabelkunden. Zusammen würden Comcast und Time Warner Cable rund 30 Prozent des Pay-TV und Video-Marktes in den USA kontrollieren. Die Unternehmen sind jedoch auf unterschiedliche Städte fokussiert. Den Insidern zufolge ist allerdings vorgesehen, dass die kombinierte Firma einige Geschäftsteile abstoßen würde. Comcast sei bereit, sich von rund drei Millionen Kunden zu trennen, um den Anteil am amerikanischen Pay-TV-Markt unter 30 Prozent zu halten, schrieb das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf informierte Personen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%