Wincor Nixdorf: Geldautomatenhersteller treibt Umbau weiter voran

Wincor Nixdorf: Geldautomatenhersteller treibt Umbau weiter voran

, aktualisiert 28. Juli 2016, 10:46 Uhr
Bild vergrößern

Das deutsche Unternehme steht vor der Übernahme durch den US-Konkurrenten Diebold.

Quelle:Handelsblatt Online

Dank eines schnellen Umbaus legt der Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf auch im abgelaufenen Quartal beim Ergebnis zu. Unterm Strich steigerte das Unternehmen den Gewinn auf 89 Millionen Euro.

DüseldorfDer vor der Übernahme durch den US-Konzern Diebold stehende Geldautomaten-Hersteller Wincor Nixdorf erntet die Früchte seines Sparprogramms. Das Betriebsergebnis (Ebit vor Einmaleffekten) verdoppelte sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres auf 155 Millionen Euro, wie Vorstandschef Eckard Heidloff am Donnerstag mitteilte. Das stimmt ihn für das Gesamtjahr optimistischer.

„Wincor Nixdorf hat seine Hausaufgaben gemacht, und die Planungen für den Zusammenschluss mit Diebold kommen weiter gut voran“, sagte Heidloff. Diebold und Wincor reagieren mit der Fusion auf den Umbruch in der Geldautomaten-Branche. In Ländern wie den USA oder Schweden spielt Bargeld eine immer geringere Rolle, so dass sich die Hersteller nach anderen Erlösquellen, etwa als Software- und Dienstleistungs-Anbieter, umsehen müssen. Gemeinsam kommen Diebold und Wincor auf rund 4,8 Milliarden Euro Umsatz und können damit zum Weltmarktführer NCR aus den USA aufschließen.

Anzeige

Diebold hält inzwischen knapp 70 Prozent der Anteile, Wincor selbst etwa zehn Prozent eigene Aktien. Nur noch in Polen stehe die kartellrechtliche Genehmigung aus. Der Zusammenschluss dürfte damit noch im Laufe des Sommers über die Bühne gehen.

Nach dem Gewinnsprung in den ersten neun Monaten rechnet Heidloff nun damit, beim Betriebsergebnis das obere Ende des Zielkorridors von 190 Millionen Euro zu erreichen. Beim Umsatz peilt er statt eines leichten Anstiegs nun ein Plus von sechs Prozent an. In den ersten neun Monaten des seit Oktober laufenden Geschäftsjahres 2015/16 stieg der Umsatz um zehn Prozent auf 1,94 Milliarden Euro. Netto schnellte das Ergebnis auf 89 Millionen von 25 Millionen Euro vor Jahresfrist.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%