Yahoo: Internetkonzern prüft Verkauf von Patenten und Immobilien

Yahoo: Internetkonzern prüft Verkauf von Patenten und Immobilien

Bild vergrößern

Einst ein Vorreiter im Internet, ist Yahoo in den vergangenen Jahre hinter Facebook und Google deutlich zurückgefallen.

Yahoo will sich möglicherweise zügig von Vermögenswerten trennen, die nicht zum Kerngeschäft gehören.

Der krisengeplagte Internetpionier Yahoo will sich möglicherweise zügig von Vermögenswerten trennen, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Yahoo erwäge den milliardenschweren Verkauf von Patenten und Immobilien, sagte Finanzchef Ken Goldman am Donnerstag auf einer Technologiekonferenz. Yahoo strebe eine Summe von einer bis drei Milliarden Dollar an. Ein Gremium solle nun schnelle Schritte prüfen.

Yahoo Woran Marissa Mayer gescheitert ist

Yahoo verzeichnet einen Milliardenverlust, 15 Prozent der Mitarbeiter müssen gehen: Marissa Mayer ist mit ihrem Konzept bei dem einstigen Internet-Riesen gescheitert – sie konnte die Kernprobleme von Yahoo nicht lösen.

Yahoo-Chefin Marissa Mayer Quelle: Bloomberg

Yahoo steht wegen der Dominanz von Google und Facebook unter Druck. 15 Prozent der Stellen sollen wegfallen. Auch das Kerngeschäft steht beim einstigen Vorreiter bei Onlinesuchen und E-Mails zur Disposition. Hier werden "strategische Alternativen" geprüft. Einem Insider zufolge interessiert sich der Time-Verlag für Yahoos Kerngeschäft. Auch der US-Telekomkonzern Verizon gilt als Kandidat.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%