Jörg Kachelmann: "Reine Alibi-Veranstaltung des Wetterdienstes"

Jörg Kachelmann: "Reine Alibi-Veranstaltung des Wetterdienstes"

Bild vergrößern

Jörg Kachelmann

Jörg Kachelmann, Chef des Schweizer Daten-Anbieters Meteomedia und TV-Meteorologe unter anderem für die ARD, hält nichts von der Ankündigung des staatlichen Deutschen Wetterdienstes, seine kommerziellen Angebote zurück zu schrauben.

 „Es ist wie so oft auch bei den Vorhersagen: Aussagen des Deutschen Wetterdienstes sind mit größter Vorsicht zu genießen. Der DWD stellt lediglich seine mittelfristige Prognose – also die Vorhersagen für acht bis 20 Tage – ein. Diese Prognosen sind wirtschaftlich aber kaum relevant. Insofern ist das eine reine Alibi-Veranstaltung“, kritisiert Kachelmann in der WirtschaftsWoche. „Das Hauptproblem bleibt bestehen: Der DWD schwimmt in Hunderten Millionen Steuergeld, gibt es für groteske Dinge aus, stellt Wetterstation an Wetterstation unmittelbar neben schon bestehende von uns und nimmt privaten Anbietern mit seinen steuergeldsubventionierten Dumpingpreisen Aufträge weg, auch in den Medien. Effekt: keine Arbeitsplätze im Mittelstand, keine Einnahmen für Herrn Steinbrück.“

 Konsequent sei der Deutsche Wetterdienst nur dann, wenn er „sämtliche Vorhersagen einstellen würde – auch weil die Prognosen und Warnungen oft von einer Qualität sind, die vielen Abnehmern Probleme macht“, so Kachelmann. „Kein privater Dienst, der so viele Orkane samt Elbeflut verschlafen hätte, wäre überhaupt noch im Markt.“

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%