Kagermann-Nachfolge: Apotheker soll neuer SAP-Chef werden

Kagermann-Nachfolge: Apotheker soll neuer SAP-Chef werden

Bild vergrößern

SAP-Spitze: Henning Kagermann (l.) mit seinem designiertem Nachfolger Leo Apotheker

Leo Apotheker soll ab Sommer 2009 den Softwareriesen SAP führen. Der Aufsichtsrat berief den 54-Jährigen heute zunächst zum Co-Vorstandschef neben Henning Kagermann - dessen Vertrag im kommenden Jahres ausläuft.

Aufsichtsratschef und SAP-Mitbegründer Hasso Plattner sagte, der bisherige Vertriebsvorstand Apotheker sei auch sein Wunschkandidat für die Nachfolge von Kagermann. Apotheker ist seit 1988 bei dem Unternehmen. Plattner sagte, der 60 Jahre alte Kagermann habe den Aufsichtsrat um die Bestellung von Apotheker zum gleichberechtigten Vorstandssprecher gebeten, um ihn noch während seiner Amtszeit bestmöglich auf die Nachfolge vorzubereiten.

Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit schon einmal eine Doppelspitze: Zuletzt von 1998 bis 2003. Damals standen der habilitierte Physiker Kagermann und Plattner gemeinsam an der Spitze des Unternehmens.

Anzeige

Nach den Investitionen der vergangenen Jahre und der Entwicklung einer speziellen Software für den Mittelstand sehe sich SAP vor neuen Herausforderungen, sagte Plattner. „Jetzt steht SAP vor der Aufgabe, den Einsatz dieser Innovationen bei unseren Kunden und Anwendern zu unterstützen“.

Zugleich berief der Aufsichtsrat mit Erwin Gunst, Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe zum 1. Juli 2008 neue Mitglieder in den Vorstand. Damit wird die Topetage des Weltmarktführers von Unternehmenssoftware deutlich internationaler.

Plattner sagte, es würden drei ausgewiesene Experten für den Softwaremarkt mit Vorstandsaufgaben betraut. Der US-Amerikaner McDermott, der Apotheker auf dem Posten des Vertriebsvorstands folgt, kam 2002 als Leiter für die Vertriebsregion Amerika zu SAP und hat das wichtige Geschäft dort ausgebaut. SAP verdient einen Großteil seines Geldes inzwischen in den USA.

Dividende wird erhöht

Der Däne Snabe ist seit 15 Jahren bei dem Unternehmen. Er werde die gesamte Produktentwicklung der SAP Business Suite und der SAP NetWeaver-Plattform verantworten, teilte SAP mit. Gunst werde sich in der neu geschaffenen Position des Chief Operating Officers (COO) um die Effizienz des operativen Geschäfts kümmern. Der Belgier Gunst ist seit 20 Jahren bei SAP und leitet derzeit die Vertriebsregion Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA).

Gleichzeitig kündigte das Unternehmen die Erhöhung der Dividende an. Sie soll für das vergangene Geschäftsjahr 50 Cent je Stammaktie betragen. Dies sei eine Erhöhung um 9 Prozent gegenüber der Ausschüttung je Stammaktie für das Geschäftsjahr 2006. Die Hauptversammlung am 3. Juni in Mannheim muss dem Vorschlag noch zustimmen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%