Kein Projekt mit Siemens: Alstom greift mit High-Speed-Zug AGV den deutschen ICE an

Kein Projekt mit Siemens: Alstom greift mit High-Speed-Zug AGV den deutschen ICE an

Bild vergrößern

Alstom-Transport-Chef Philippe Mellier

Der Pariser Eisenbahn-Konzern Alstom, der unter dem Dach von Siemens am Bau des ICE 3 beteiligt ist, will eine aktive Rolle in der Konsolidierung der Branche spielen. Das frühere Projekt eines gemeinsamen Schnellzugs von Siemens und Alstom hat nach Meinung von Alstom-Transport-Chef Philippe Mellier aber keine Chance mehr.

Mellier in der WirtschaftsWoche: „Für mich ist die Idee tot.“ Stattdessen will sich Alstom weiter an der Ausschreibung von bis zu 300 neuen Hochgeschwindigkeitszügen beteiligen, die die Deutsche Bahn für das kommende Jahr plant. „Wir haben in Deutschland schon einen Marktanteil von 50 Prozent bei Regionalzügen. Wir werden auch ein Angebot für den Mega-Vertrag über bis zu 300 ICE-Züge vorlegen.

Die Ausschreibungen finden trotz der Krise statt. Wir haben eine Chance zu gewinnen“, so Mellier im Interview mit der WirtschaftsWoche. Alstom testet in Frankreich zurzeit den AGV (Automatrice à Grande Vitesse), den Nachfolger des TGV. Mit ihm zielt Alstom direkt auf den ICE, der seit Monaten wegen eines ungeklärten Achsenrisses in der Kritik steht.

Anzeige

Vor wenigen Tagen hat die Deutsche Bahn aber dennoch 15 Züge, ICE-3-Weiterentwicklungen, von Siemens bestellt, was allerdings nicht heißt, dass auch die weiteren Aufträge automatisch an den deutschen Konzern gehen. Investieren wollen die Franzosen in Zukunft vor allem in Russland. Mellier kündigt an: „Russland wird langfristig der wichtigste Eisenbahnmarkt der Welt werden. Wir planen, eine Sperrminorität von 25 Prozent am russischen Hersteller Transmashholding zu erwerben.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%