Kino-Aktie: Studio Babelsberg will mehr eigene Filme produzieren

Kino-Aktie: Studio Babelsberg will mehr eigene Filme produzieren

von Hermann J. Olbermann

Das börsennotierte Studio Babelsberg erwägt eine Expansion ins Ausland und strebt für das laufende Jahr eine Dividende von zehn Cent an.

„Das müsste das Ziel sein“, sagte Vorstandschef Carl Woebcken. Insgesamt sei Studio Babelsberg 2010 „sehr gut gestartet“, so Woebcken. „Die Aussichten für das laufende Jahr sind nicht schlecht.“ Ob Studio Babelsberg auch für den Sommer und Herbst eine gute Auslastung erreiche, sei „im Moment noch nicht definitiv festzustellen“, sagte der Vorstandsvorsitzende.

Künftig will sich das Unternehmen „stärker als Produzent und weniger als Produktionsdienstleister für Hollywood“ etablieren, so Woebcken. „Unsere Vision ist es, neben den Ko-Produktionen auch eigene Stoffe zu entwickeln und diese ins Kino zu bringen.“ Noch sei das Kerngeschäft die Vermietung von Studios. Auch eine Expansion ins Ausland schließt der Vorstandschef in den nächsten zehn Jahren nicht aus. „Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, außerhalb Deutschlands, in Europa, in Osteuropa, in Studios zu investieren. Vielleicht haben wir dann einen strategischen Partner.“

Anzeige

In diesem Jahr begannen im Studio Babelsberg bereits die Dreharbeiten zu den Kinofilmen „Hannah“ mit Oscar Gewinnerin Cate Blanchett und zu „Anonymous“, dem Shakespeare-Film des deutschen Hollywood-Regisseurs Roland Emmerich.

Im Jahr 2009 hat Studio Babelsberg einen Gesamtumsatz von 75,6 Millionen Euro erwirtschaftet, 2008 hatte er 65,9 Millionen Euro betragen. Allerdings verschlechterte sich das Konzernergebnis von 2,9 Millionen Euro (2008) in einen Verlust von 2,4 Millionen Euro nach Steuern (2009).

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%