Konzernumbau: ThyssenKrupp kopiert Siemens

Konzernumbau: ThyssenKrupp kopiert Siemens

Alles wird anders: Der neue ThyssenKrupp-Vorstandschef Heinrich Hiesinger muss den Stahlkonzern umbauen. Eine neue Strategie hat er schon entwickelt. Doch sie ist eine Notgeburt.

Perfekte Pirouetten

Für einen nüchternen Mann wie Heinrich Hiesinger ist das 30-Quadratmeter-Büro, das er beim Einzug vor gut vier Monaten in die neue Zentrale von ThyssenKrupp in Essen erhielt, ein Arbeitsraum und kein Wohnzimmer. Ekkehard Schulz, elf Jahre Vorstandschef und Hiesingers Vorgänger, hatte es sich in seiner Zimmerflucht im langjährigen ThyssenKrupp-Hauptquartier in Düsseldorf noch kommod gemacht – mit dem Plastikmodell der in Deutschland nie verwirklichten Transrapid-Schwebebahn und einem echten Picasso an der Wand. Alles war cremefarben gehalten und erinnerte an eine luxuriöse Hotelsuite.

177 000 Beschäftigte

Bei Hiesinger ist das alles anders. Von seinem Eckbüro im 13. Stock des Neubauquaders mitten in der Essener Weststadt schaut er aus sterilem Ambiente ohne jedes persönliche Inventar hinab auf den ebenso kahlen Berthold-Beitz-Boulevard des neuen Krupp-Gürtels, wo früher die alte Krupp-Gussstahlfabrik stand, bevor sie nach dem Krieg abgerissen wurde und als Parkplatz diente. 500 Meter entfernt erhebt sich eines der vielen Werke des ThyssenKrupp-Konzerns, der mit 43 Milliarden Euro Umsatz und 177 000 Beschäftigten zu den ganz Großen in Deutschland zählt. Ach ja, darunter auch das Titan-Werk vor Hiesinger, das er so bald wie möglich verkaufen will, weil es nicht mehr in die neuen Pläne des Unternehmens passt.

Anzeige

Schulz investierte in Brasilien und Alabama

Alles wird anders in dem Konzern, der 1999 entstand, als die beiden Stahl-Ikonen Thyssen und Krupp fusionierten und eine neue Zukunft suchten. Sie fanden sie unter Führung des Hütteningenieurs Schulz nach wie vor im Stahl, dem Ursprung beider Unternehmen. Dort investierte Schulz, expandierte mit einem Investitionsvolumen von zehn Milliarden Euro mit neuen Stahlwerken in Brasilien und Alabama (USA), die erst seit einigen Monaten stotternd anlaufen und dem Konzern noch Verluste bescheren.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%