Kosmetik: Männer mögen Nivea

kolumneKosmetik: Männer mögen Nivea

Bild vergrößern

Der Vorstandsvorsitzende Thomas-Bernd Quaas neben Produkten der Nivea for men-Palette

Kolumne

Auch Männer greifen in Drogerien und Supermärkten verstärkt ins Kosmetikregal. Mithilfe eigener Männerlinien versuchen die großen Hersteller männliche Kunden für ihre Produkte zu überzeugen. Mit mehr und weniger großem Erfolg, schreibt Holger Geißler von YouGov.

Augencreme, Antifalten-Serum oder Selbstbräuner: Bei diesen Produkten handelt es sich längst nicht mehr um reine Frauenartikel. Die großen Kosmetikhersteller haben bereits vor längerer Zeit erkannt, dass es offensichtlich auch bei vielen Männern einen Bedarf an diesen Produkten gibt. Und so wundert es nicht, dass die Auswahl für männliche Kunden immer größer wird.

Wie die Marken bei Männern tatsächlich ankommen, zeigt eine aktuelle Markenanalyse, die mithilfe des Markenmonitors YouGov BrandIndex erstellt wurde. Demnach ist die deutsche Traditionsmarke Nivea bei den Deutschen besonders stark.

Anzeige

So erreicht Nivea derzeit aus Sicht deutscher Männer sehr starke 91 BrandIndex-Punkte. Damit gehört Nivea zu den beliebtesten Marken in Deutschland. Die Männerlinie „Nivea for men“ erreicht mit aktuell 87 BrandIndex-Punkten nur 4 Punkte weniger. Somit ist klar, wer dieses Segment aus Markensicht in Deutschland derzeit beherrscht.

Frauen sind sich weniger einig über den Markenführer

Andere Marken schneiden nämlich wesentlich schwächer ab: So erreicht etwa die zum Unilever-Konzern gehörende Marke Dove derzeit nur 67 BrandIndex-Punkte. Die Dove-Männermarke „Dove men+care“ ist mit 46 Punkten sogar noch deutlich schwächer. Offensichtlich ist es Unilever trotz einiger Werbeanstrengungen bisher noch nicht gelungen, die Marke zumindest auf das Niveau der Dachmarke Dove zu bringen.

Noch schwerer tut sich das französische Unternehmen L’Oréal mit seiner Männerserie „L’Oréal Men Expert“: Die ebenfalls auf Männer ausgerichtete Marke ist mit einem Score von aktuell 36 Punkten die schwächste der drei untersuchten Männerkosmetik-Marken.

Damit unterscheiden sich die Ansichten männlicher Verbraucher grundsätzlich von denen weiblicher Kosmetikkäuferinnen. Aus der Sicht von Frauen sind die drei Marken Nivea, Dove und L’Oréal ähnlich stark und bewegen sich auf einem Niveau von über 80 BrandIndex-Punkten. Außerdem ist Nivea hier nicht klar auf dem ersten Platz zu finden: Die Marke kann sich in der Gruppe der Frauen nicht eindeutig durchsetzen und kämpft mit Dove um die Markenführerschaft – aktuell liegen Nivea und Dove gleich auf. L’Oréal erreicht im Hinblick auf die beliebtesten Pflege- und Kosmetikmarken den dritten Platz, nur wenige Punkte von den beiden Konkurrenten entfernt.

Zur Untersuchung: Der YouGov BrandIndex ist ein Markenmonitor. Auf der Basis einer täglichen Befragung von 1000 Personen ermöglicht dieses forschungsbasierte Tool zur Markenführung tagesaktuelle Imageanalysen von über 500 Marken aus 20 Branchen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%