Kreuzfahrt-Veranstalter: ZDF-Traumschiff strebt Kooperation mit Nobelmarken an

Kreuzfahrt-Veranstalter: ZDF-Traumschiff strebt Kooperation mit Nobelmarken an

von Hans-Jürgen Klesse

Die Reederei Peter Deilmann sucht für ihr Kreuzfahrtschiff MS Deutschland neue Kooperationspartner - auch in der Luxusgüterbranche.

Das kündigt gegenüber der WirtschaftsWoche der Finanzinvestor Aurelius an, der vor wenigen Tagen eine Mehrheitsbeteiligung an der Reederei erworben hatte. „Wir können uns Kooperationen mit der Luxusgüterindustrie vorstellen, denn genau hier erreichen wir unsere Gäste“, sagte Aurelius-Vorstandschef Dirk Markus dem Magazin. Für die Neuerwerbung hat Aurelius einen zweistelligen Millionenbetrag gezahlt. „Über den tatsächlichen Kaufpreis haben wir Stillschweigen vereinbart, aber soviel kann ich verraten: Die an die bisherigen Eigentümer gezahlte Summe ist übersichtlich“, so Markus.

„Der erwähnte zweistellige Millionenbetrag wird größtenteils investiert – wir erfüllen damit die Kreditvereinbarung mit den Banken, und ein ganz erheblicher Teil fließt in Pflege und Erhalt des Schiffes sowie in Vertrieb und Marketing.“ Bisher gehörte die Reederei den Zwillingsschwestern Hedda und Gisa Deilmann, die das Unternehmen 2003 von ihrem Vater geerbt hatten.

Anzeige

Derzeit verfügt die Reederei nur über die MS Deutschland, aber das muss nicht so bleiben. „Mittelfristig kann ich mir durchaus ein zweites Schiff vorstellen“, sagte Markus. „Baureife Pläne lägen vor und die Finanzierung wäre für uns kein Problem.“

Die MS Deutschland, auf der das ZDF seine TV-Serie „Traumschiff“ dreht, soll im übrigen auch künftig unter deutscher Flagge fahren. „Die MS Deutschland ist das einzige Schiff unter deutscher Flagge. Dieses Alleinstellungsmerkmal bleibt gewahrt“, sagte Markus.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%