Landesbanken: HSH-Nordbank: Hinweise auf sinkende Kernkapitalquote

Landesbanken: HSH-Nordbank: Hinweise auf sinkende Kernkapitalquote

Die Lage bei der HSH-Nordbank könnte sich noch schlechter entwickeln als bisher bekannt.

„Ich habe Hinweise, dass die Kernkapitalquote der Bank von derzeit neun Prozent nach internen Berechnungen schon in diesem Jahr wieder unter fünf Prozent sinken könnte“, sagte der ehemalige schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister Werner Marnette gegenüber der WirtschaftsWoche. Rutscht die Kernkapitalquote unter vier Prozent, müsste die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Bank schließen. Die HSH wollte das auf Anfrage nicht kommentieren.

2008 machte die HSH 2,7 Milliarden Euro Verlust. Von den Landesregierungen bekam sie drei Milliarden Euro frisches Kapital und eine Zehn-Milliarden-Garantie für weitere Kreditausfälle. Von der Soffin-Garantie über 30 Milliarden Euro, mit der die HSH Anleihen begeben kann, hat sie schon 17 verbraucht. Marnette fürchtet, dass weitere Milliardenspritzen notwendig sein werden. „Ich bin fest davon überzeugt, dass es dieses Jahr noch ein böses Erwachen gibt. Ich habe nur den Eindruck, dass man versucht, dieses Erwachen bis hinter die Bundestagswahl zu verschieben.“ Düstere Schatten wirft auch ein vertraulicher, von der Bank unter Verschluss gehaltener Prüfbericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG auf die HSH und deren Risikomanagement. Laut diesem Bericht sollen unter anderem Geschäfte im „dreistelligen Millionenbereich am Vorstand vorbei“ gemacht worden sein, so Marnette. „Ich habe nur kurz in dieses Gutachten schauen können, aber was ich gesehen habe, war hinsichtlich des Risikomanagements erschreckend.“ Die Bank wollte sich gegenüber der WirtschaftsWoche dazu nicht äußern und verwies darauf, dass es sich um ein geheimes Papier handle.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%