Luftfahrt: Boeing: Große Überraschung

KommentarLuftfahrt: Boeing: Große Überraschung

Bild vergrößern

Der neue Boeing 787 Dreamliner

Im ewigen Zweikampf zwischen Boeing und seinem europäischen Erzrivalen EADS schienen die Amerikaner vor einem Jahr noch uneinholbar davon gezogen. Jetzt liegen die beiden Kontrahenten völlig überraschend wieder fast gleich auf. Ein Kommentar von WirtschaftsWoche-Redakteur Rüdiger Kiani-Kreß.

Was für einen Unterschied doch ein Jahr macht. Im ewigen Zweikampf zwischen Boeing und seinem europäischen Erzrivalen EADS schienen die Amerikaner im Januar 2008 noch uneinholbar davon gezogen. Zu sehr litten die Europäer unter der Verspätung ihres Flaggschiffs A380, der Militärtransporter A400M hob nicht ab und ihr neues Langstreckenflugzeug A350 verkaufte sich nicht so recht.

Jetzt liegen die beiden Kontrahenten völlig überraschend wieder fast gleich auf. Grund sind die Probleme in Boeings Zivilgeschäft. Beispiellose Probleme mit dem neuen Leichtbauflieger 787 und ein fast zwei Monate langer Streik haben es im vierten Quartal tief in die roten Zahlen gedrückt und das Konzernergebnis verdorben. Zwar sorgte am Ende das solide Rüstungsgeschäft noch für einen ein ordentlichen Gewinn. Doch de facto hat das Unternehmen Geld verbrannt. Der Cashflow genannten Mittelzufluss ist negativ nach einem Rückgang um fast zehn Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr.

Anzeige

Und das nächste Jahr wird nicht leichter. Konzernlenker Jim McNerney verspricht zwar wieder eine Umsatzrendite von zehn Prozent. Doch seine Angaben sind besonders im Zivilgeschäft sehr optimistisch. Fast alle Fluglinien leiden, weil ihre Umsätze kräftig fallen und sie nur noch in Ausnahmen die Finanzierung für neue Flugzeuge zusammen bekommen. Trotzdem will McNerney als einziger in der Branche mehr Maschinen denn je verkaufen. Zudem ist unsicher, ob sein Hauptkunde, das US-Verteidigungsministerium, nicht am Ende doch zur Finanzierung der Konjunkturprogramme die ein oder andere Lieferung verschieben oder gar runterfahren muss.

Fest steht also, auch dieses Jahr wird wieder mit großen Überraschungen enden. Und wahrscheinlich sind es keine positiven.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%