Luftfahrt: British Airways: Kein Interesse an Air Berlin

Luftfahrt: British Airways: Kein Interesse an Air Berlin

British Airways hat kein Interesse an einer Übernahme der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin.

Angesprochen auf die kriselnde Airline sagte BA-Chef Keith Williams der WirtschaftsWoche: „Wir haben im Moment keinerlei Pläne, Air Berlin zu übernehmen.“ Williams will zwar nicht ausschließen, „dass wir als Premium-Fluglinie jemals eine Low-Cost-Gesellschaft übernehmen“, aktuell gebe es aber keine Pläne.

Zudem sei BA noch mit der Integration der spanischen Iberia beschäftigt: „Für die Kunden haben nationale Marken einen hohen Wert, den wir nicht einfach aufgeben dürfen.“ Dennoch solle die Fusion Einsparungen bringen, die für die Passagiere nicht gleich sichtbar seien, etwa „in der Verwaltung und beim Einkauf von Kerosin, Serviceleistungen und Flugzeugen“.

Anzeige

Bei den Einnahmen sieht Williams die Chance, dank Iberia vor allem in Südamerika zu wachsen. „Als British Airways haben wir nun über Iberia einen starken Vertrieb auch in Ländern wie Argentinien, wo wir erst seit kurzem hinfliegen. Das bringt mehr Kunden. Dazu bieten wir Passagieren einen besseren Service und ein größeres Netz mit mehr Zielen und mehr Auswahl, weil die Kunden nun in London und in Madrid umsteigen können. Das dürfte vielen einen Aufpreis wert sein.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%