Luftfahrt: Lufthansa: Nicht verschlucken!

KommentarLuftfahrt: Lufthansa: Nicht verschlucken!

Bild vergrößern

Typisch deutsch präsentiert sich Lufthansa-Chef Mayrhuber.

Wenige Themen liegen Lufthansachef-Wolfgang Mayrhuber so am Herzen wie die überfällige Konsolidierung der europäischen Luftfahrt. Wenn er nun die Verhandlungen mit der skandinavischen SAS abbricht, hat das einen guten Grund: Die Lufthansa muss sich dringend um andere Dinge kümmern.

Innerhalb des nächsten halben Jahres wird Lufthansa die britische BMI schlucken, bald folgt wohl Austrian Airlines aus Mayrhubers österreichischen Heimat und auch bei der wiedergeborenen Alitalia ist der Zug noch nicht ganz abgefahren. Darüber hinaus braucht auch das Kerngeschäft, der Passagierverkehr unter der Marke Lufthansa, Mayrhuber ganze Aufmerksamkeit.

Das Sommerquartal von Juli bis September war nicht wie gewohnt das stärkste Vierteljahr, sondern das schwächste - mit einer Umsatzrendite von einem Viertel Prozent. Und da hatte die aktuelle Krise die Lufthansa noch gar nicht richtig getroffen. Im Oktober jedenfalls sackte die Auslastung der Maschinen deutlich. Das deutet auf harte Zeiten. Denn bei einer Fluglinie schlagen geringere Umsätze durch mehr leere Plätze an Bord fast in voller Höhe auf den Gewinn durch.

Anzeige

Skandinavischer Sanierungsfall

Bei einem solchen Pensum wäre es bereits riskant, sich eine gesunde SAS aufzuladen. An einer kranken kann sich die Lufthansa gar verschlucken. Denn den skandinavischen Sanierungsfall drücken hohe Schulden, eine streikfreudige Belegschaft, Probleme im Betrieb und die Ungewissheit über die Folgen des Absturzes ihrer spanischen Tochter Spanair im August. Um all diese Probleme zu lösen, fehlen Mayrhuber derzeit einfach Mittel und Manager.

Doch so hart die Absage zur Hälfte staatliche SAS auch trifft. Wie so vieles in der Fliegerei gilt auch dieses Nein nur vorübergehend. Denn Mayrhubers bisher erfolgreichste Übernahme, die Swiss, hat er auch erst im dritten Anlauf übernommen, nämlich als die ehemalige Swissair die Lufthansa nicht mehr als Zahlmeister der Sanierung brauchte, sondern als großen Bruder, der ihr half, aus eigener Kraft erfolgreich zu werden. Und das ist die Art von Konsolidierung, die sich Mayrhuber vorstellt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%