Luftfahrt : Passagiere profitieren von der Krise der Fluglinien

Luftfahrt : Passagiere profitieren von der Krise der Fluglinien

Bild vergrößern

Ein erschöpfter Tourist am Flughafen U-Tapao in der Nähe von Pattaya

In der Krise wird weniger geflogen. Für die Passagiere hat das einige Vorteile: Die Airlines sind pünktlicher und weniger Gepäck geht verloren. In der Statistik liegt die Lufthansa weit vorne, eine andere bekannte Fluglinie schneidet schlecht ab.

Für Flugreisende wirkt sich die Wirtschaftskrise auch positiv aus: Die Zahl der Verspätungen sinkt. Das zeigt eine neue Untersuchung, die die Vereinigung Europäischer Fluglinien (AEA) zwischen November 2008 und März 2009 unter ihren 28 Mitgliedern durchgeführt hat.

In dieser Zeit kamen 82,3 Prozent der Flüge pünktlich an, ein Jahr zuvor schafften das nur 79,6 Prozent. Die Verbesserung sei „klar beeinflusst durch das Geschäftsklima“ mit weniger Passagieren und weniger Flügen, so die Vereinigung. Pünktlichste Airline ist die luxemburgische Luxair. Nur 10 Prozent ihrer Flüge sind zu spät, bei Lufthansa sind es 15 Prozent. Am schlechtesten schnitt Cyprus Airways ab, fast ein Drittel der Flüge war unpünktlich.

Anzeige

Weniger Gepäcke verschwindet

Krisenbedingt sinkt laut AEA die Zahl der verschwundenen Gepäckstücke. In diesem Winter vermisste nur noch jeder 77. Passagier bei der Landung seinen Koffer, ein Jahr zuvor war jeder 65. Flugreisende betroffen. Am schlechtesten schnitt die spanische Iberia ab. Dort traf es jeden 50. Passagier. Bei der Lufthansa war es laut AEA jeder 66. Reisende. Den besten Wert erreichte Turkish Airlines. Bei ihr wartete nur jeder 204. vergeblich auf sein Gepäck.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%