Markenimage: Mobilfunk: Base holt auf

kolumneMarkenimage: Mobilfunk: Base holt auf

Bild vergrößern

Ein Kunde im Apple-Shop betrachtet ein iPhone 4

Kolumne

Der Kampf um Marktanteile in der Mobilfunkbranche wird durch das mobile Internet verschärft. Dabei scheinen Flatrate-Angebote gut anzukommen: Die E-Plus-Marke Base ist im Aufwind, während es für die Telekom nicht gut aussieht, schreibt Holger Geißler von YouGovPsychonomics.

Auch wenn sich die Deutsche Telekom gut gerüstet sieht: Die künftig fehlende Exklusivität im Hinblick auf den Vertrieb des neuen iPhone 4 dürfte dem Unternehmen alles andere als gefallen. Freuen können sich hingegen die Wettbewerber o2 und Vodafone, die das neue Handy nun auch im Angebot haben. Doch egal ob o2, Vodafone oder Telekom: Die Anschaffung derartiger Smartphones ist in der Regel mit hohen monatlichen Kosten verbunden. Zwar bieten mittlerweile alle Anbieter Flatrates an, diese sind aber noch immer vergleichsweise teuer - auch im europaweiten Vergleich.

Flatrate-Primus Base legt zu

Aus Markensicht derzeit recht erfolgreich ist die auf Flatrates spezialisierte Marke Base: Wie eine Imageanalyse auf Basis des Markenmonitors YouGov BrandIndex zeigt, konnte Base im Imageranking einige Punkte zulegen. Mit aktuell rund 15 BrandIndex-Punkten erreicht die Marke derzeit sogar ein Jahreshoch und konnte den Abstand zu den im Vergleich stark positionierten Marken o2 und Vodafone verringern. E-Plus hatte sich vor einigen Monaten dazu entschlossen, hauptsächlich auf den Vertrieb über Base zu setzen.

Anzeige

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor von Base dürfte die Preisstrategie des Unternehmens sein. Wie die BrandIndex-Analyse zeigt, beurteilen die deutschen Verbraucher das Preis-Leistungs-Verhältnis aktuell deutlich besser als das des Konkurrenten o2. Auch in der Gesamtbetrachtung fällt o2 in diesen Tagen leicht zurück und liegt somit in Sachen Beliebtheit weiter hinter Vodafone zurück. Der britische Konkurrent erreicht aktuell 36 BrandIndex-Punkte und ist somit der beliebteste der vier großen Mobilfunkprovider.

Verbraucher beurteilen Telekom skeptisch

Die Telekom hingegen bewegt sich im BrandIndex auf negativem Niveau und wird bei den befragten Verbrauchern entsprechend skeptisch beurteilt. Auch für die Discount-Marke congstar, die ebenfalls zur Telekom gehört, sind es derzeit nicht besonders gut aus: Mit aktuell -6 Punkten schneidet der Provider ähnlich schlecht ab wie der Konkurrent Fonic. Noch wesentlich schwächer sind jedoch die Marken klarmobil.de und Talkline positioniert.

Zur Untersuchung: Der YouGov BrandIndex ist ein Markenmonitor. Auf der Basis einer täglichen Befragung von 1000 Personen ermöglicht dieses forschungsbasierte Tool zur Markenführung tagesaktuelle Imageanalysen von über 500 Marken aus 20 Branchen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%