Mathias Fromholz: Strandkörbe für Olympia

Mathias Fromholz: Strandkörbe für Olympia

Bild vergrößern

Mietpreis eines Liegestuhls oder eines Strandkorbs pro Tag (in Euro) (Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Darstellung)

Der Chef der ostdeutschen Firma Korb liefert Strandkörbe zur Olympiade in Peking.

Spätestens seit dem 6. Juni 2007 ist der Strandkorb, eine urdeutsche Erfindung, weltberühmt. Damals setzte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in Heiligendamm in einen überdimensionierten Korb – gemeinsam mit den Regierungschefs der anderen G8-Länder. Urlauber müssen für einen Korb bis zu 9,50 Euro Miete pro Tag zahlen. „Es gibt einen Aufwärtstrend“, sagt Mathias Fromholz, Chef des Korbherstellers Korb im Ostseebad Heringsdorf.

Allerdings profitieren davon vor allem Unternehmen in Asien, die Billigkörbe auf den Markt werfen. Zahlen über die Branche gibt es nicht. Fromholz setzt im Jahr 5000 bis 7000 Körbe ab – auch im Ausland.

Anzeige

So steht einer seiner Körbe in der deutschen Botschaft in Washington. Drei Stühle liefert er zur Olympiade in Peking – für das Deutsche Haus dort.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%