Medien: Dieter von Holtzbrinck übernimmt die Verlagsgruppe Handelsblatt und die Berliner Tagesspiegel-Gruppe

Medien: Dieter von Holtzbrinck übernimmt die Verlagsgruppe Handelsblatt und die Berliner Tagesspiegel-Gruppe

Bild vergrößern

Dieter von Holtzbrinck (l) und sein Bruder Stefan

Am 1. Juni 2009 übernimmt Dieter von Holtzbrinck mit seiner Familiengesellschaft DvH Medien die Berliner Tagesspiegel-Gruppe und die Verlagsgruppe Handelsblatt.

Eigentlich hatte sich der 67-jährige Verleger Dieter von Holtzbrinck  schon aufs Altenteil zurückgezogen und die Führung der Stuttgarter Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gegen eine mehrjährige Abfindung an seinen Bruder Stefan abgegeben.

Doch jetzt, mitten in der Medienkrise, kehrt Dieter von Holtzbrinck noch einmal ins Mediengeschäft zurück: Im Tausch gegen noch offene Forderungen an seine Geschwister übernimmt er zum 1. Juni 2009 über die von ihm gegründete Familiengesellschaft Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH (DvH Medien) die Berliner Tagesspiegel-Gruppe sowie die Düsseldorfer Verlagsgruppe Handelsblatt, in der auch die WirtschaftsWoche erscheint.

Anzeige

Zum Paket zählt auch eine 50-prozentige Beteiligung am Hamburger Zeit-Verlag.

Die derzeit noch zur Verlagsgruppe Handelsblatt zählenden Tochterunternehmen Spotlight-Sprachverlag, Lebensmittel-Praxis und der Buchverlag Schaeffer-Poeschel verbleiben bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. "Mir ist wichtig, dass diese Qualitätsmedien, an deren Ausbau ich jahrelang mitgewirkt habe und denen ich mich verpflichtet fühle, eine gute Zukunftsperspektive behalten", erklärte von Holtzbrinck seine überraschende Rückkehr ins operative Geschäft.

Mit den Geschäftsführern und Chefredakteuren wolle er nun eine "ganz ruhige Bestandsaufnahme machen" – und dann die Zukunftsstrategie festlegen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%