Microsoft: Revolution abgesagt

Microsoft: Revolution abgesagt

von Matthias Hohensee und Claudia Tödtmann

Microsoft Ray Ozzie, 54, sollte den Softwareriesen neu erfinden.

Revolution abgesagt

Microsoft-Gründer Bill Gates hatte vor fünf Jahren Ozzies Firma Grove Networks nur gekauft, um ihn als Chefstrategen und obersten Softwareentwickler zu gewinnen. Nun wirft Ozzie den Job hin. Insider hatten ihn schon als Nachfolger von Microsoft-Chef Steve Ballmer gehandelt. Jetzt meinen sie, er sei ausgebrannt und habe wohl an Einfluss verloren. Branchenprofis glauben, seine nächste Heimat könne Google werden. Da könne er seine Cloud-Visionen über Datenverwaltung direkt im Internet statt im PC eher ausleben.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%