European Trust Institute: Prominente Mittelständler unterstützen Kartellamtskritiker

ThemaMittelstand

exklusivEuropean Trust Institute: Prominente Mittelständler unterstützen Kartellamtskritiker

Bild vergrößern

Florian Hoffmann, Leiter des European Trust Institute, kritisiert das Bundeskartellamt scharf.

von Mario Brück und Harald Schumacher

Unternehmen, die wegen Kartellvergehen in die Schlagzeilen geraten sind, sowie Branchenverbände wollen nach Informationen der WirtschaftWoche den Düsseldorfer Juristen Florian Hoffmann als Gegenspieler zum Kartellamt aufbauen

Er soll künftig mit seinem European Trust Institute (ETI) eine Kampagne zur Begrenzung der Kartellstrafen von jetzt zehn auf ein Prozent des Unternehmensumsatzes führen. Dazu will er im Herbst ein „Schwarzbuch Kartellamt“ auf den Markt bringen.

Nach Informationen der WirtschaftsWoche hat Wolfgang Fritsch-Albert, Chef des Tankstellenbetreibers Westfalen AG, seine Mitarbeit im Beirat des ETI zugesagt. Alfred Ritter, Inhaber der gleichnamigen Schokoladenfabrik, erwäge ebenfalls diesen Schritt. Zudem wollen auch Bestsellerautor und Crashprophet Max Otte sowie der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser in dem Gremium aktiv werden.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%