Gipfeltreffen der Weltmarktführer: "Deutschland ist bei der Digitalisierung weit hinten"

ThemaMittelstand

Gipfeltreffen der Weltmarktführer: "Deutschland ist bei der Digitalisierung weit hinten"

Bild vergrößern

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom AG, Timotheus Höttges (li.) und der ehemalige baden-württembergische Wirtschaftsminister Walter Döring beim Gipfeltreffen der Weltmarktführer.

von Reinhold Böhmer

Walter Döring, Ex-Wirtschaftsminister von Baden-Württemberg und zusammen mit der WirtschaftsWoche Veranstalter des Weltmarktführerkongresses in Schwäbisch Hall, über den Rückstand deutscher Unternehmer bei der Digitalisierung.

WirtschaftsWoche: Herr Döring, was sind Telekom-Chef Timotheus Höttges und EU-Digitalkommissar Günther Oettinger für Sie?

Walter Döring: Wahre Auf- und Wachrüttler. Für mich überbrachten die beiden, wie übrigens auch Elektroindustrie-Präsident Michael Ziesemer, dem Gipfeltreffen der Weltmarktführer in der vergangenen Woche in Schwäbisch Hall eine Botschaft, für die alle Teilnehmer noch sehr dankbar sein werden.

Anzeige

Und die wäre?

Deutschland, seine Unternehmer und damit auch die Mittelständler, ist bei der Digitalisierung weit, weit hinten dran. Es war für die Teilnehmer des Weltmarktführerkongresses alarmierend zu erfahren, dass 85 Prozent der Unternehmen in Deutschland sich mit dem Thema nicht oder nicht ausreichend befassen.

Und das brachte den Kongress zum Tanzen?

Bildhaft gesprochen, ja. Die Beispiele, die Höttges und Oettinger präsentierten, haben bei den Teilnehmern tiefen Eindruck hinterlassen. Allein dass im Koalitionsvertrag 72 Mal das Wort Digitalisierung vorkommt und in Deutschland sich fünf Ministerien mit dem Thema herumschlagen, wird vielen die Augen geöffnet haben, was bei uns im Argen liegt. Da kam schon bei vielen die Angst auf, daraus wird nix. Der Kalauer von Oettinger, was früher die Parkbank, sei künftig die Volksbank, sprich: dass viele zumeist ältere Kunden den Bankschalter vor allem als Ort für ein Schwätzchen betrachten und das künftige Bankgeschäft über das Internet läuft - das hat viele zum Lachen, aber auch zum Nachdenken gebracht.

Wie haben sich die Unternehmer Ihnen gegenüber dazu geäußert?

Leicht geschockt, insgesamt aber dankbar. Mir haben sehr, sehr viele Mittelständler, darunter auch Weltmarktführer und herausragende Unternehmerpersönlichkeiten, gesagt, sie hätten außerordentlich viel gelernt. Sie gaben zu, sie hätten sich selbst ertappt, wie viele Wissenslücken sie beim Thema Digitalisierung hätten. Und sie hätten einiges davon als Hausaufgaben mit genommen.

Zur Person

  • Walter Döring

    Walter Döring, Wirtschaftsminister a.D. Baden-Württemberg und Inhaber der Akademie Deutscher Weltmarktführer, ist zusammen mit der WirtschaftsWoche Veranstalter des Weltmarktführerkongresses in Schwäbisch Hall.

Zum Abheften oder zum Abarbeiten?

Ganz klar zum Abarbeiten. Einige haben mir gesagt, sie würden sich sofort darum kümmern, den Nachholbedarf aus der Welt zu schaffen. Ihnen leuchte ein, wie weit sie und Deutschland gegenüber Ländern wie den USA oder Südkorea hinterher seien. Wenn wir mithalten wollen, müssen wir uns sehr anstrengen. Was andernfalls droht, konnten viele wenige Tage später am Bespiel Voith studieren. Der schwäbische Maschinenbauer will knapp 1600 Stellen streichen, um sich für die Digitalisierung der Fertigung, sprich: Industrie 4.0, zu wappnen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%