Luxusranking: Diese Marken machen am meisten Lust auf Luxus

ThemaLuxus

Luxusranking: Diese Marken machen am meisten Lust auf Luxus

von Nele Hansen

Technische Edelprodukte wie Uhren und Autos sind die größten Gewinner beim fünften Luxusmarkenranking der WirtschaftsWoche. Womit Unternehmen wie A. Lange& Söhne, Glashütte oder Porsche überzeugten.

Die Stimmgewalt einer Maria Callas oder das besondere Timbre von Elvis Presley – „das kann nicht durch MP3-Player und Stöpsel im Ohr wiedergegeben werden“, sagt der Ingenieur und Musiker Dieter Burmester. „Dafür braucht man eine Anlage, die die Musik unverfälscht und mit dem gesamten Spektrum wiedergeben kann.“ Für Musikliebhaber, die sich diesen Luxus gönnen wollen, fertigen Burmester und seine 50 Mitarbeiter in Berlin Musikanlagen und Lautsprecher per Hand und mit hochwertigsten Bauteilen für bis zu 150.000 Euro. Lautsprecher wiegen bis zu 80 Kilo, damit sie den Klang voll entfalten können, alle Komponenten werden bis zu eine Woche lang getestet.

Mit Erfolg: Burmester steigerte 2013 den Umsatz um 13 Prozent auf geschätzt mehr als zehn Millionen Euro. Wie Burmester profitieren viele Luxusanbieter von den zurzeit niedrigen Zinsen: „Sachwerte sind nach wie vor gefragt, das fördert den Luxusmarkt“, sagt Johannes Spannagl, Geschäftsführer des Münchner Markenbewerters Brand Networks. Der erstellt zusammen mit der Münchner Markenberatung Biesalski & Company seit 2005 für die WirtschaftsWoche im Zweijahrestakt ein Ranking der 30 wichtigsten deutschen Luxusmarken.

Anzeige

Biesalski und Spannagl „Made in Germany“ ist Qualitätsgarant bei Luxusmarken

Die Studienautoren des Luxusrankings, Alexander Biesalski und Johannes Spannagl, erklären, in welchen Bereichen Luxusanbieter noch Nachholbedarf haben und welche Marken 2015 einen Platz im Ranking belegen könnten.

Eine Karte mit der Aufschrift "Made in Germany" Quelle: dpa

Die Lust der Deutschen auf Luxus steigt: Der Konsum von persönlichen Luxusgütern wie Kosmetik, Mode, Accessoires, Schreibgeräte und Uhren legte 2013 um drei Prozent auf 9,9 Milliarden Euro zu, zeigt eine Studie der Beratung Bain in Mailand. Davon profitieren auch die deutschen Hersteller vom Uhrenfabrikanten bis zur Porzellanmanufaktur.

Die Aufsteiger beim diesjährigen Luxusmarkenranking sind Unternehmen, die stark sind bei technischen Innovationen (siehe Bildergalerie). Stehen französische und italienische Anbieter für Glamour und Chic, bestechen die deutschen Edelfabrikanten durch technische Perfektion, etwa bei Uhren, Autos oder Möbeln.

So stehen an der Spitze des Rankings die sächsischen Uhrenhersteller A. Lange & Söhne (Richemont-Gruppe) und Glashütte Original (Swatch-Gruppe). Beide fertigen komplexe Zeitmesser, zum Teil in limitierten Stückzahlen, für die Handgelenke der Reichen und Erfolgreichen zu Preisen ab 15.000 Euro beziehungsweise 5000 Euro.

Die Maybach Manufaktur (Platz 2 in 2011) wurde im Ranking nicht mehr berücksichtigt, weil die Produktion eingestellt wurde. Auch die Markenwerte des insolventen TV-Geräteherstellers Loewe und des Sportwagenherstellers Wiesmann wurden nicht mehr abgefragt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Flick Gocke Schaumburg
  • Branchenführer: Rödl & Partner
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%