Mode-Unternehmen: Wunderkind: Neue Kritik an Designer Wolfgang Joop

Mode-Unternehmen: Wunderkind: Neue Kritik an Designer Wolfgang Joop

von Henryk Hielscher

Stardesigner Wolfgang Joop wird von seinem bisherigen Geschäftspartner beim Potsdamer Luxus-Modeunternehmen Wunderkind kritisiert.

"Wir wollen uns das einfach nicht mehr antun", begründete Wunderkind-Mitinhaber Hans-Joachim Sandern seinen Ausstieg bei dem Modelabel. „Die Versprechungen und Planungen, die Grundlage für unsere Beteiligung waren, sind nicht einmal ansatzweise erreicht worden. Eine weitere Zusammenarbeit war nicht mehr möglich", sagte Sander der WirtschaftsWoche.

Sander, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Gisa rund 65 Prozent der Wunderkind-Anteile hielt, hat in den vergangenen Jahren nach eigenen Angaben rund 27 Millionen Euro in das Unternehmen investiert, war aber zunehmend unzufrieden mit dem Geschäftsgebaren bei Wunderkind: „Wir wussten teilweise nicht, welche Berater zuständig sind, wer Joop vertritt und wer eigentlich die Geschäfte führt."

Anzeige

Nach wie vor halte er Joop allerdings für einen guten Designer. Sander: „Bei Joop und uns ist es wie in einer gescheiterten Ehe – jetzt muss jeder alleine glücklich werden."

Bereits vergangenen Mittwoch hatte die WirtschaftsWoche gemeldet, dass die Familie Sander ihre Wunderkind-Anteile an den Finanzinvestor Clemens Vedder verkaufen will. Sander bestätigte die Informationen: „Wir haben uns mit Clemens Vedder auf einen Kaufvertrag für unser 65-Prozent-Paket verständigt. Joop hat ein Vorkaufsrecht und muss in den nächsten zwei Monaten entscheiden, ob er es ausübt."

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%