Nachfragebelebung: Bergbauausrüster SMT Scharf auf Wachstumskurs

Nachfragebelebung: Bergbauausrüster SMT Scharf auf Wachstumskurs

von Frank Doll

Dank einer spürbaren Nachfragebelebung und zwei Zukäufen in Großbritannien rechnet der im Prime Standard der Deutschen Börse notierte Bergwerksausrüster SMT Scharf für 2010 mit einem Anstieg bei Umsatz und Gewinn.

Das sagte SMT-Vortstandschef Friedrich Trautwein in einem Interview mit der WirtschaftsWoche. SMT Scharf ist mit knapp 50 Prozent Marktanteil Weltmarktführer bei entgleisungssicheren Bahnsystemen im Untertagebergbau, einer Nische mit einem Marktvolumen von derzeit 120 Millionen Euro.

Die beiden britischen Bergbauausrüster werden für 15 Millionen Mehrumsatz sorgen und einen positiven Ergebnisbeitrag leisten, gibt sich Trautwein zuversichtlich. Auf die Dividende für 2010 angesprochen, entgegnete Trautwein: „Weniger wird es gewiss nicht, wenn wir Umsatz und Ergebnis des Vorjahres wie geplant steigern können.“ Für 2009 zahlte SMT seinen Aktionären 70 Cent pro Aktie.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%