OHB: Angst vor italienischer Konkurrenz

OHB: Angst vor italienischer Konkurrenz

Bild vergrößern

OHB-Werk in Bremen

Der Chef des Bremer Raumfahrtkonzerns OHB droht Opfer eines innertürkischen Streits zu werden.

Seit Kurzem verfolgt Marco Fuchs intensiv die türkische Innenpolitik. Der Chef des Bremer Luft- und Raumfahrtkonzerns OHB hat sich um den Bau des türkischen Militärsatellitenprogramms Göktürk beworben. Wert: 250 Millionen Euro. „Wir haben dem Vernehmen nach die technische Auswertung gewonnen“, sagt Fuchs. Doch sicher ist ihm der Auftrag trotzdem nicht. Denn um das Projekt tobt ein Streit zwischen dem türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdogan und Generalstabschef Yasar Büyükanit. Erdogan bevorzugt den italienischen Konzern Telespazio. Dagegen zitieren türkische Medien den General mit den Worten: „Wir möchten die Ausschreibung an die Deutschen vergeben. Die Italiener wollen wir auf keinen Fall.“ Erdogans Votum ist pikant. Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi war nicht nur Trauzeuge von Erdogans Sohn Bilal und hatte für die Hochzeitsfeier seinen Urlaub unterbrochen.

Ein Zuschlag für Telespazio gilt zudem als Belohnung dafür, dass Berlusconi – im Gegensatz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel – eine Aufnahme der Türkei in die EU befürwortet. Spätestens im Mai soll die Entscheidung über das Projekt fallen, zweimal wurde sie bereits verschoben.

Anzeige

Für die mit 219 Millionen Euro Jahresumsatz relativ kleine OHB wäre Göktürk ein wichtiges Projekt nach dem Ende des SarLupe-Programms. Darin hatte OHB Überwachungssatelliten für die Bundeswehr gebaut.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%