Oliver Seidl : Loewe will neue Kunden gewinnen

Oliver Seidl : Loewe will neue Kunden gewinnen

von Thomas Kuhn

Der Chef des kriselnden deutschen TV-Herstellers Loewe will mit einer preisgünstigen Einsteigerlinie neue Kunden locken. Zudem steigt er in den Audiobereich ein.

WirtschaftsWoche: Herr Seidl, trotz Wirtschaftsaufschwung hat Loewe im ersten Halbjahr tiefrote Zahlen geschrieben, schon 2010 war verlustreich. Sind Ihre Produkte zu teuer?

Seidl: Nein, jede Branche braucht ein Premiumsegment – und das findet auch seine Kunden. Wir positionieren uns genau dort als Anbieter, der erstklassige und hochinnovative Technik liefert. Das reicht von der Möglichkeit, TV-, Video-, Audio- oder Web-Inhalte auf verschiedene Geräte im Haus zu übertragen, über die umfassende Vernetzbarkeit von Unterhaltungs- und Haustechnik bis zur Individualisierbarkeit der Geräte.

Anzeige

Trotzdem fällt es Loewe immer schwerer, die hohen Preise beim Kunden durchzusetzen. Wie reagieren Sie auf den Preisverfall in der Branche?

Der Preisverfall ist ein Dauerthema, und unser Ansatz bleibt, für den Mehrpreis eben auch deutlichen Mehrwert zu bieten. Trotzdem wollen und müssen wir es speziell Neukunden leichter machen, sich für unsere Marke zu entscheiden.

Wie wollen Sie denn neue Kunden gewinnen?

Dadurch, dass wir neu ins Audiosegment einsteigen. Da werden wir auf der Internationalen Funkausstellung Ende nächster Woche erste Soundsysteme vorstellen. Das spiegelt sich auch im neuen, breiter gefassten Slogan „Loewe, my Entertainment" wider. In Zukunft beginnt die Loewe-Welt dann bei 500 Euro. Wer sich im Audiobereich für uns begeistert hat, kauft später auch eher ein TV-System von uns.

Audio? Ihr Kerngeschäft heißt doch Fernsehen.

Richtig. Hier ist unser Sortiment in der Vergangenheit zu sehr ausgefasert. Das haben wir aufgeräumt, und wir werden im kommenden Jahr noch zwei Produktlinien zusammenführen. Das verbessert unsere Kostenstruktur merklich.

Aber das Problem bleibt: Ihre Produkte sind teurer als die vieler Konkurrenten.

Auch darauf reagieren wir und werden eine neue TV-Linie einführen – sozusagen als Einstiegsangebot in die Loewe-Premiumwelt.

Premiumsegment und Einsteigerlinie, wie soll das zusammenpassen? Planen Sie eine billigere Zweitmarke?

Nein, Name, Technik- und Designanspruch bleiben. Aber wir setzen bei der neuen Linie in Fertigung und Einkauf stärker auf die Zusammenarbeit mit einem großen Partner. Wir bündeln unsere Technikkompetenz mit dessen Einkaufsmacht und gehen so einen vergleichbaren Weg wie viele Wettbewerber.

Dieser Partner ist vermutlich Ihr Großaktionär Sharp, von dem Loewe ja schon die LCD-Bildschirme bezieht?

Mit wem wir konkret zusammenarbeiten, dazu möchte ich nichts sagen.

Weil Sie einen Imageschaden befürchten?

Nein. Auch in der Autoindustrie zweifelt doch niemand daran, dass in einer A-Klasse oder einem 1er ein echter Mercedes oder BMW steckt – obwohl darin jede Menge Komponenten externer Partner verbaut sind. Ich denke, das gilt auch in der Unterhaltungselektronik.

Wie viel Loewe-Technik steckt dann in Zukunft noch in Loewe-Geräten?

Sehr viel. Alle unsere Produkte sind „engineerd by Loewe“. Darüber hinaus werden Innovationen in Zukunft immer stärker von Software statt von Hardware getrieben. Gerade da setzen wir – auch bei den neuen Geräteklassen– klar auf eigenes Know-how, wie etwa auf unsere neu entwickelte Software zur Gerätesteuerung und -vernetzung.

Rund 40 Prozent Ihres Umsatzes erzielen Sie inzwischen im Ausland. Welche Bedeutung haben da die osteuropäischen und asiatischen Boommärkte?

Seidl: Das ist für uns eine Wachstumsoption. In den großen Metropolen in Nahost sind wir punktuell bereits präsent. In Russland haben wird gerade einen neuen Vertriebspartner gefunden. Und mit der Frage, wie wir uns in Ländern wie Indien oder China aufstellen, beschäftigen wir uns ganz intensiv. Entschieden ist noch nichts, aber es ist klar: China ruft ganz laut nach Loewe – und wir hören das.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%