Opel-Aufsichtsrat Armin Schild: Opel-Sanierung kostet bis zu sieben Milliarden Euro

Opel-Aufsichtsrat Armin Schild: Opel-Sanierung kostet bis zu sieben Milliarden Euro

von Martin Seiwert

Opel-Aufsichtsrat und IG Metaller Armin Schild rechnet mit deutlich höheren Sanierungskosten für den Autohersteller Opel, als die drei Milliarden Euro, die Opel-Mutterkonzern General Motors genannt hat.

Opel-Aufsichtsrat Armin Schild, IG Metall-Chef von Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland, rechnet mit deutlich höheren Sanierungskosten für den Autohersteller Opel, als die drei Milliarden Euro, die Opel-Mutterkonzern General Motors genannt hat. „Ich gehe davon aus, dass eine Restrukturierung, die auch eine Vorwärtsstrategie eröffnet, über sechs Milliarden, wahrscheinlich eher sieben Milliarden Euro kostet“, sagte Schild der WirtschaftsWoche. „Die Restrukturierungskosten steigen zudem mit jedem Monat, in dem der Umbau nicht angepackt werden kann. Wenn man Opel in eine gedeihliche Zukunft führen will, muss man neue Modelle in die etablierten Märkte bringen und neue Märkte wie Russland erobern.“ Dafür brauche Opel „mindestens einen neuen Kleinwagen unterhalb des Corsa und einen kleinen Geländewagen. Auch ein Preiswertauto „Manufactured in Eisenach“ wäre spannend, vorwiegend für Schwellenländer, aber auch für die Märkte in Westeuropa.“

Mehr Eigenständigkeit für das Opel-Management

Schild hat allerdings Zweifel, dass GM über die notwendigen Finanzmittel und kompetenten Manager für eine Sanierung verfügt. „Zunächst braucht es ein Konzept und dann die personellen und finanziellen Ressourcen, um es umzusetzen. Ich frage mich allerdings, woher das nötige Geld kommen soll. GM steht nach der Insolvenz nur scheinbar gut da. Jedenfalls: Wer ein eigenständiges Unternehmen Opel haben will, muss auch eigenständige, kompetente Manager haben. Die sehe ich derzeit bei GM nicht.“

Anzeige

Schild fordert deshalb mehr Eigenständigkeit für das Opel-Management. In den Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretern habe GM erste Zugeständnisse gemacht: „Es wurde deutlich, dass man Opel mehr eigenständige Entscheidungs- und Strategiekompetenz geben will. Wir müssen jetzt wissen: Was heißt das konkret? Wir fordern jedenfalls, dass Opel eine eigenständige Aktiengesellschaft wird.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%