Parfümeriekette: Douglas-Chef: Müller-Einstieg hat keinen Einfluss aufs Geschäft

Parfümeriekette: Douglas-Chef: Müller-Einstieg hat keinen Einfluss aufs Geschäft

von Henryk Hielscher

Der Einstieg des Drogerie-Unternehmers Erwin Müller bei der Parfümerie-Kette Douglas hat nach Aussage von Douglas-Chef Henning Kreke „keinen Einfluss auf das Geschäft“.

Eine Übernahme von Douglas durch Müller stehe nicht an, so Kreke im Gespräch mit der WirtschaftsWoche. „Die Familien Kreke/Eklöh sowie die Oetker-Gruppe sind seit über 40 Jahren mehrheitlich an der Douglas-Gruppe beteiligt und beabsichtigen, ihre Aktien auch weiterhin langfristig zu halten und das Unternehmen nachhaltig weiterzuentwickeln. Insofern steht ganz bestimmt keine Übernahme an!“, so Kreke.Auch an der Geschäftspolitik werde sich nichts ändern. „Die Beteiligung von Müller hat keinen Einfluss auf unser operatives Geschäft“, betont der Douglas-Chef.

„Nebenbei bemerkt ist die Douglas-Gruppe ordentlich aufgestellt – auch im Einkauf und in der Logistik. Wir sehen keinen Bedarf, uns umzuorientieren.“ Damit lehnt Kreke die über die Medien von Müller vorgeschlagene Einkaufskooperation von Douglas und Müller ab.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%