Pharma-Korruption: Massive Kritik an freiwilliger Selbstkontrolle der Pharmaindustrie

Pharma-Korruption: Massive Kritik an freiwilliger Selbstkontrolle der Pharmaindustrie

von Jürgen Salz

Wolf-Dieter Ludwig von der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft erhebt schwere Vorwürfe gegen die Pharmaindustrie und plädiert für die Abschaffung der freiwilligen Selbstkontrolle der Branche.

Die Kritik des Ärztevertreters richetet sich gegen den Verein Freiweillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V. (FSA), in dem sich Unternehmen der Pharmabranche seit 2004 auf die Einhaltung ethischer Regeln und sauberer Marketingmethoden verpflichten. Der FSA sei "nicht geeignet, Fehlverhalten zu beseitigen", sagte Ludwig. Mit fragwürdigen Methoden versuchen Unternehmen, Ärzte zu beeinflussen. "An diesen Praktiken hat der FSA nichts geändert", so Ludwig.

Nur einige Selbstverständlichkeiten seien durch den FSA erreicht worden, sagte Ludwig. So lüden die Pharmaunternehmen die Mediziner bei Kongressen und Konferenzen nicht mehr in Luxushotels ein. Auch der Ehepartner müsse zu Hause bleiben, statt zu einem Begleitprogramm eingeladen zu werden.

Anzeige

Ludwig plädiert wegen der mageren Ergebnisse für die Abschaffung der Selbstkontrolle: "Statt des FSA wünsche ich mir eine von der Pharmaindustrie unabhängige Kontrollinstanz".

Bis in die jüngste Vergangenheit gerieten immer wieder Pharmaunternehmen im den Verdacht, sich etwa durch Honorare für wohlwollende Vorträge auf Kongressen Vorteile bei den Medizinern zu verschaffen. "Viel verbessert hat sich durch den FSA nicht", sagt Anke Martiny, Gesundheitsexpertin bei der Anti-Korruptions-Organisatiion Transparency International.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%