Pharma: Sawicki fordert KV-finanzierte Wirksamkeitsstudien für Medikamente

Pharma: Sawicki fordert KV-finanzierte Wirksamkeitsstudien für Medikamente

Peter Sawicki, Leiter des vom Bundesgesundheitsministerium gegründeten Kölner Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), fordert in der WirtschaftsWoche, dass Universitäten die Wirksamkeit der 130 000 Euro kostenden Stammzellverpflanzung gezielt untersuchen.

Sawicki: „Damit wir in spätestens zwei Jahren beurteilen können, ob sie gegen Krebs wirklich hilft.“ Finanziert werden sollen die Projekte von den Krankenkassen. „Mein Vorschlag wäre, dass jährlich ein Prozent des Beitragsaufkommens in der gesetzlichen Krankenversicherung für solche Wirksamkeitsstudien ausgegeben wird.“

Entschieden spricht sich Sawicki in der WirtschaftsWoche gegen das Verfahren in England aus, wonach Kranken die Behandlungen nicht mehr bezahlt werden, wenn die Kosten für die Lebensverlängerung einen Schwellenwert überschreiten: „Der englische Ansatz geht meiner Meinung nach in die falsche Richtung. Weder Ärzte noch Wissenschaftler können irgendwie messen oder definieren, was ein Leben wert ist. Wie soll das gehen?“ Die englische Regierung hat den Wert einen gewonnenen Lebensjahres auf rund 43 000 Euro festgesetzt.

Anzeige

Dass es solche Bestrebungen von politischer Seite auch in Deutschland gibt, sieht Sawicki nicht: „Wenn die Politik in Deutschland gewollt hätte, hätte sie einen solchen Schwellenwert in das Gesundheitsreformgesetz von 2007 hineinschreiben können. Ein Satz hätte genügt. Aber der Gesetzgeber hat ganz bewusst darauf verzichtet.“ Allerdings, so kritisiert Sawicki, versuchten jetzt „Gesundheitsökonomen ihn durch die Hintertür einzuführen“. Sparpotenziale sieht Sawicki vielmehr bei den Pharmaunternehmen: „Nur hier gibt es die weltweit einmalige Situation, dass die Krankenkassen ein zugelassenes Medikament praktisch ohne Preisverhandlung erstatten müssen. Das führt zu Mondpreisen für Präparate, deren Nutzen für Patienten oftmals nicht belegt ist.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%