Pharmaunternehmen: Neuer Grünenthal-Chef Stock will Umsatz verdoppeln

Pharmaunternehmen: Neuer Grünenthal-Chef Stock will Umsatz verdoppeln

von Jürgen Salz

Der neue Chef des Pharmaherstellers, Harald Stock, will den Gewinn des Pharmaproduzenten und früheren Contergan-Herstellers Grünenthal vervierfachen.

Seit Jahresbeginn steht mit Harald Stock ein familienfremder Manager an der Spitze des Pharmaproduzenten und früheren Contergan-Herstellers Grünenthal. Stock, der zuvor für Johnson & Johnson arbeitete, plant einen Wandel und will in wenigen Jahren die Rendite – von derzeit acht Prozent – mehr als verdoppeln. „Um nachhaltig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für uns notwendig, bei entsprechend positivem Marktumfeld den Umsatz von derzeit 864 Millionen Euro auf ungefähr 1,7 Milliarden Euro bis zum Jahr 2015 zu verdoppeln und den Gewinn (Ebit) von derzeit 72 Millionen Euro auf etwa 290 Millionen Euro zu vervierfachen“, so Stock.

Er setzt auf eine Steigerung der Effizienz, den Erwerb von Medikamentenlizenzen, strategische Zukäufe – besonders im Bereich Schmerztherapie – und auf den Erfolg des neuen Schmerzmittels Tapentadol. Bei anderen Geschäften wie Antibiotika oder Verhütungsmitteln schließt er einen Verkauf nicht aus.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%