Privatbank: Sal. Oppenheim stabilisiert sich

Privatbank: Sal. Oppenheim stabilisiert sich

von Cornelius Welp

Die zu Beginn des Jahres von der Deutschen Bank übernommene Privatbank Sal. Oppenheim hat im dritten Quartal 2010 nach eigenen Angaben „deutliche Nettomittelzuflüsse“ verzeichnet.

Auch im vierten Quartal sei die Bilanz bisher deutlich positiv. Im ersten Halbjahr hatte die Bank noch mit Mittelabflüssen zu kämpfen. Insgesamt habe Sal. Oppenheim durch die krisenhafte Entwicklung mehr als zwei Milliarden Euro betreutes Vermögen verloren, hieß es bei der Bank.

Seit der Übernahme durch die Deutsche Bank haben etwa 25 von ursprünglich rund 100 Beratern für vermögende Privatkunden Sal. Oppenheim verlassen. Nach Informationen der WirtschaftsWoche ist zuletzt ein Team aus der Niederlassung Stuttgart zu einem Vermögensverwalter gewechselt. Um den Aderlass zu kompensieren, will die Bank die Zahl ihrer Berater insgesamt um 30 aufstocken.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%