Raumfahrt: Bremer booten Airbus-Mutter aus

Raumfahrt: Bremer booten Airbus-Mutter aus

von Gerhard Bläske und Rüdiger Kiani-Kreß

Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB könnte die EADS-Tochter Astrium erneut bei einem wichtigen Satellitenprogramm ausbooten.

Wie die europäische Raumfahrtagentur ESA erklärte, will sie Anfang Juli im Rahmen der sogenannten Earth-Explorer-Reihe mit der Ausschreibung neuer Umweltsatelliten beginnen. Als Favorit gilt das von OHB erdachte Programm CarbonSat. Es hat einen Wert von mehreren Hundert Millionen Euro und könnte 2018 einsatzbereit sein.

Die Satelliten messen erstmals sehr präzise die örtliche Konzentration der Klimagase Kohlendioxid und Methan und können den Ausstoß den einzelnen Verschmutzern wie Kraftwerken, Stahlfabriken, Deponien sowie natürlichen Emittenten wie Vulkanen zuordnen.

Anzeige

An der Ausschreibung will sich zwar auch Astrium beteiligen. Astrium gehört ebenso wie Airbus zum EADS-Konzern. Doch rechnet die EADS-Tochter offenbar schon jetzt damit, zu verlieren. „Das ist doch ein OHB-Projekt“, sagt ein hochrangiger EADS-Manager. Die Bescheidenheit rührt nicht zuletzt aus der Erfahrung von Astrium bei den Ausschreibungen für das Satelliten-Navigationssystems Galileo sowie den Wettersatelliten Meteosat. Bei beiden Projekten war Astrium zum Jahreswechsel 2009/2010 jeweils einem OHB-Konsortium unterlegen, weil sie den Bremer Satelliten-David unterschätzt hatte.

Neben CarbonSat prüft die ESA für die Earth-Explorer-Reihe zwar noch das Projekt Fluorescence Explorer zur Messung der Kohlenstoffaufnahme von Pflanzen. Doch OHB-Chef Marco Fuchs glaubt an CarbonSat, auch weil es im deutschen Interesse ist: „Mit einem solchen objektiven Überwachungssystems kann etwa die Bundesrepublik nachweisen, inwieweit sie sich trotz des Verzichts auf Atomstrom an die vereinbarten Klimaziele gehalten hat.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%