Rüstung: EADS könnte Libyen-Aufträge über 1,2 Mrd. Euro verlieren

Rüstung: EADS könnte Libyen-Aufträge über 1,2 Mrd. Euro verlieren

Bild vergrößern

EADS verliert möglicherweise Libyen-Auftrag

EADS-Tochter Eurocopter verliert womöglich den Auftrag für die Lieferung von 14 Militär-Transporthelikopter vom Typ Cougar und zehn Aufklärungshubschrauber vom Typ Fennec an Libyen.

Grund ist gut informierten Kreisen zufolge: Ein anderer Auftrag über acht bis zehn EADS-Kampfhubschrauber vom Typ Tiger scheitert wohl an den Bedenken und strengen Rüstungsexportvorschriften Deutschlands. EADS würde im schlimmsten Fall Aufträge im Wert von 1,2 bis 1,3 Milliarden Euro verlieren. Trotzdem ist der französische EADS-Chef Louis Gallois bereit, auf das Geschäft mit dem Diktator zu verzichten, weil er die deutsche Regierung nicht verärgern will. Die Geschäfte waren im Dezember vergangenen Jahres zwischen Frankreichs Präsidenten Nicolas Sarkozy und Libyens Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi in Paris vereinbart.

Auch Hoffnungen des französischen Flugzeugbauers Dassault, den Kampfjet Rafale ins Ausland verkaufen zu können, gehen offenbar nicht auf. Ein Vertragsabschluss über 14 Flugzeuge mit al-Gaddafi wird immer unwahrscheinlicher.

Anzeige

Italien hat starke Bedenken, Rafale mit der Luft-Luft-Rakete Mica auszurüsten, die von der britisch-französisch-italienischen MBDA produziert wird. Schließlich liegt Libyen nur wenige Kilometer von Sizilien entfernt. Al-Gaddafi aber besteht auf dem Bewaffnungssystem.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%