Schifffahrt: Reeder und Schiffsfinanzierer entwickeln Rettungsplan

Schifffahrt: Reeder und Schiffsfinanzierer entwickeln Rettungsplan

von Cornelius Welp

Banken und Reeder tüfteln an Hilfen für die maritime Wirtschaft.

In drei Wochen soll der Rettungsplan für Deutschlands maritime Wirtschaft stehen und der Bundesregierung vorgelegt werden. Das haben sich die Autoren vorgenommen, ein zehnköpfiges Gremium, dem der Hamburger Steuerberater und Schiffsfinanzierungsexperte Helmut Rundshagen von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young vorsteht. Die Initiative soll von Hamburgs Regierungschef Ole von Beust ausgegangen sein. Die Hansestadt ist von der Krise im Schiffbau und in der Schifffahrt besonders betroffen, dort sitzen nicht nur viele Reedereien, sondern auch die HSH Nordbank, der weltgrößte Schiffsfinanzierer. Die Wirtschafts- und Finanzkrise schlug voll auf die maritime Wirtschaft durch.

Das neue Gremium will ein langfristiges Konzept entwickeln und Engpässe in der Finanzierung beseitigen. Dem Kreis gehören auch Vertreter der HSH Nordbank an, der Reederei Peter Döhle, des Schiffsfondsanbieters MPC, der Deutschen Schiffsbank sowie ein Ex-Manager der Deutschen Shipping.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%