Schweinegrippe bei der WestLB: Hände schütteln mit Schrecken

Schweinegrippe bei der WestLB: Hände schütteln mit Schrecken

Bild vergrößern

Schweinegrippe auch bei der WestLB

Zwei Mitarbeiter der WestLB haben sich mit der Schweinegrippe infiziert. Ausgerechnet der Betriebsarzt könnte den Virus verbreiten. Doch mit detaillierten Verhaltensregeln, soll nun Schlimmeres verhindert werden.

Bei Anruf Schock. Es war mal wieder ein Behördenanruf, der die Mitarbeiter der ohnehin von Krisen geschüttelten Düsseldorfer WestLB in Angst und Schrecken versetzte. Diesmal kam er nicht von der Düsseldorfer Staatskanzlei, dem Finanzministerium oder den Wächtern der Bankenaufsicht, die das prekäre Finanzloch der Bank kritisch beäugen. Der Anruf kam vom Düsseldorfer Gesundheitsamt: Bei einer Düsseldorferin, die soeben von ihrer New-York-Reise heimgekehrt war, diagnostizierte der Hausarzt die Schweinegrippe.

Die Frau ist Mitarbeiterin der WestLB und dort herrscht nun Angst vor einer Ausbreitung des Virus. Vor Pfingsten untersuchte der WestLB-Betriebsarzt über ein Dutzend WestLB-Mitarbeiter. Das hätte er lieber dem Gesundheitsamt überlassen sollen. Denn jetzt hat sich der Betriebsarzt selber mit dem Virus infiziert, "ohne dass die typischen Grippesymptome aufgetreten sind", wie die Gemüter im WestLB-Intranet beruhigt werden.

Anzeige

Hände schütteln verboten

Der Betriebsarzt konnte nach kurzer Quarantäne, der sich auch die WestLB-Mitarbeiterin unterziehen musste, wieder nach Hause gehen. Er hat sich beurlauben lassen. Eine Absurdität des Gesundheitswesens kommt damit so ganz nebenbei ans Tageslicht: Wer den Virus hat, aber nicht daran erkrankt, wird nicht krankgeschrieben. Urlaub ist dann die Lösung. Aber noch andere betriebsinterne Usancen werden im Fall der Schweinegrippe offenbar.

Eine Hotline und eine ins Intranet gestellte Anleitung für den täglichen Umgang im mutmaßlichen Schweinegrippeumfeld, ausgearbeitet vom Gesundheitsamt, empfehlen Verhaltensmaßregeln, die unter Bankern bisher unüblich waren. Mit Handschlag soll man sich im Hochhaus an der Düsseldorfer Herzogstraße nicht mehr begrüßen.

Viele WestLB-Mitarbeitern ziehen die Hand zurück, wenn sich die des Gegenübers reflexhaft entgegenstreckt. Eine Bank unter Virusverdacht. Einige Mitarbeiter schlagen mehr oder weniger aus Versehen in den gegenseitigen Händedruck ein, und beide Banker gucken sich dann ganz erschrocken an. Sind wir jetzt auch noch infiziert? Wer nervös hustet, wird auffällig. Hüsteln kam bisher häufiger vor, vor allem bei Lektüre der Schlagzeilen über die WestLB und ihre widerborstigen Miteigentümer, die Sparkassen, die das Bankhaus finanziell hängen lassen wollen.

Schleimspuren auf feinem Tuch

Husten kann aber auch einen ganz anderen Grund haben. Nach Anleitung des Gesundheitsamtes husten WestLB-Mitarbeiter jetzt nicht mehr vornehm in die Hand, sondern derb in den Oberarm. Da spannt das Sakko oder der Hosenanzug. Und schön sind die Schleimspuren auch nicht immer auf feinem Tuch.

Waren Sie schon beim Betriebsarzt? Ach nein, der hat ja den Schweinegrippenvirus.

Fast schon in Entwarnungsstimmung

Empfohlen wird im WestLB-Intranet auch regelmässiges Händewaschen. "So häufig hat man die Kollegen und Kolleginnen noch nicht am Wasserhahn gesehen", sagt ein WestLB-Mitarbeiter. Er selbst eilt nach dem Besuch der Kantine auch zum Waschbecken.

Da stehen dann schon Kollegen in den Vorräumen der Toiletten mit aufgekrempelten Ärmeln und walken wie Ärzte nach der OP die eingeseiften Hände unterm Wasserstrahl, obwohl man doch nur ein Schnitzel mit etwas Brokkoli gegessen hat. Sauber war man bei der WestLB schon immer. Jetzt muss man auch noch hygienisch sein, am besten steril.

Kundenkontakt hat die WestLB-Mitarbeiterin nicht gehabt, wenigstens etwas. Der Betriebsarzt aber wird wohl erst einmal zuhause bleiben. Die WestLB ist fast schon in Entwarnungsstimmung. Jedenfalls was die Schweinegrippe betrifft.

Schweinegrippe Forschung läuft auf Hochtouren

Virus Deutschlands Unternehmer bereiten sich auf die Schweinegrippe vor

Führungswechsel Voigtländer vorerst Chef der WestLB

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%