Sportartikel: Adidas: Laufschuh soll zum Elektrogerät deklariert werden

Sportartikel: Adidas: Laufschuh soll zum Elektrogerät deklariert werden

Bild vergrößern

Adidas-Chef Herbert Hainer mit einem Modell des Laufschuhs "Adidas 1"

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig muss am Donnerstag klären, ob der Laufschuh „adidas 1“ ein Schuh ist – oder ein Elektrogerät, wie die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR) meint.

Die Behörde, die für das Umweltbundesamt alle Elektrohersteller registriert, argumentiert, der „adidas 1“ verfüge über eine elektronisch gesteuerte Fersendämpfung und erfülle damit alle Kriterien eines Elektrogeräts. Adidas sieht das anders. Das Unternehmen vermarktet den 250 Euro teuren High-Tech-Treter zwar als „modernsten Schuh aller Zeiten“.

In einer Liga mit Waschmaschinen, Staubsaugern und Mikrowellengeräten sieht man das Produkt aber nicht. Auch Adidas-Anwalt Carsten Ulbricht argumentiert, dass "der Schuh in erster Linie ein Schuh ist und selbst bei einem Ausfall des elektronischen Steuerungssystems genutzt werden kann".

Anzeige

Dieser Sicht folgten bereits zwei Gerichte, doch das Altgeräte Register legte Revision ein. Sollte das EAR damit Erfolg haben, würde neben den drei Adidas-Streifen wohl bald auch ein neues Symbol prangen: eine durchgestrichene Mülltonne. Das Logo "muss sichtbar, erkennbar und dauerhaft angebracht sein“" heißt es in den EAR-Bestimmungen. Nach Willen der Behörde darf der "adidas 1" nicht einfach in der heimischen Mülltonne entsorgt werden. Der Schuh müsse – wie bei Elektroschrott vorgeschrieben – auf den Wertstoffhof gebracht werden.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%