Stahlkonzern: ThyssenKrupp speckt ab

Stahlkonzern: ThyssenKrupp speckt ab

Bild vergrößern

Ein Arbeiter von ThyssenKrupp in einem Stahlwerk

von Andreas Wildhagen

Der neue Vorstandschef Heinrich Hiesinger arbeitet an einer neuen Strategie für den Konzern. Er lässt auch durchblicken, welche Gesellschaften ihm im unübersichtlichen Mischkonzern überflüssig erscheinen.

Heinrich Hiesinger ist erst seit Januar Vorstandschef von ThyssenKrupp. Die ersten Monate seiner Amtszeit wollte er sich der gründlichen Analyse des Konzerns widmen, der sein Hauptgewicht in der Stahlherstellung hat, aber auch noch über weitreichende Aktivitäten in der Automobilzulieferung und bei der Herstellung von Fahrstühlen und Rolltreppen für Bahnhöfe, Kaufhäuser und Einkaufszentren verfügt. Nun wurde bekannt, dass Hiesinger das Spezial-Baugeschäft für die Hafenlogistik loswerden will.

Einschnitte bei der Automobilzulieferung

Käufer werden sich so schnell nicht finden, der Geschäftsbereich ist zu unübersichtlich und eigentlich nicht groß genug, um gegen die großen Baukonzerne dieser Welt anzukommen. Hiesinger dürfte es gar nicht recht sein, dass seine ersten Abspeck-Phantasien für ThyssenKrupp nun jetzt schon ans Tageslicht kamen. Denn eigentlich erst im Sommer wollte er mit einer großen Präsentation seiner Zukunftspläne, der Neuausrichtung von ThyssenKrupp, an die Öffentlichkeit gehen und die Aktionäre informieren.

Anzeige

Baugeschäfte machen den Braten da nicht fett. Die großen Einschnitte kommen bei ThyssenKrupp woanders: Bei der Automobilzulieferung zum Beispiel, die insgesamt auf dem Prüfstand steht. Zwar wollte der Hiesinger-Vorgänger Ekkehard Schulz bisher das Powertrain-Geschäft, Kurbelwellen und Lenksäulen, für den Konzern erhalten. Doch ob es bei dieser Einschränkung bleibt, ist noch ungewiss.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%