Starkoch Witzigmann: Subventionen für Edelrestaurants

Starkoch Witzigmann: Subventionen für Edelrestaurants

von Thorsten Firlus-Emmrich

Viele Feinschmeckerrestaurants wirtschaften in Deutschland am Rande der Rentabilität. Schuld sei die Geiz-ist-Geil-Mentalität, rügt Spitzenkoch Witzigmann. Zudem fordert der Starkoch staatliche Hilfe.

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann sieht die Ursache dafür vor allem in zu geringen Preisen: „Die gleichen Gerichte und Menüs kosten in Paris, New York oder London das Doppelte. Die Geiz-ist-Geil-Mentalität macht leider auch vor der Spitzengastronomie nicht halt.“ Witzigmann befürwortet Subventionen für die Hochküche, wie es sie über Förderprogramme in Skandinavien gibt, um die Spitzenküche als Touristenattraktion aufzuwerten: „Ich bin ohne Wenn und Aber dafür.“

Mit staatlichen Zuschüssen für die gehobene Küche in Deutschland rechnet Witzigmann aber nicht: „Die Politik in Deutschland ist nicht genussfreundlich, es gibt kein klares Bekenntnis in Berlin zur deutschen Spitzenküche, so wie es das zu anderen Spitzenleistungen gibt. Eine Studie des Goethe-Instituts über das Ansehen Deutschlands im Ausland spricht ja eine klare Sprache. Essen gilt nicht als deutsche Domäne, für den Rest der Welt sind wir wohl immer noch die Krauts.“

Anzeige

Kritik übt Witzigmann an der Centrale Marketing Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft: „Sie hätte, anstatt deutsches Schweinefleisch im eigenen Land zu propagieren, einen Kreuzzug für die Qualitäten der deutschen Küche im Ausland starten sollen.“

Härtere Strafen fordert Witzigmann im Zusammenhang mit Lebensmittelskandalen: „Sie sind in der Regel die Folge von Profitsucht, gemischt mit krimineller Energie. Kadaver an Tiere zu verfüttern, Maschinenöl in Tierfutter zu mischen – solche Vergehen müssten viel stärker bestraft werden, denn sie sind Verbrechen an der Menschheit.“

Lebensmittelkontrollen müssen laut Witzigmann früher ansetzen: „Es ist schlimm genug, dass wir als Köche am Ende der Kette stehen. Schrecklich, was dem Wirt in Lübeck widerfahren ist, der als Quelle für den EHEC-Keim vermutet wurde.“

Der Gault Millau kürte Witzigmann 1994 zu einem von weltweit vier Jahrhundertköchen. Heute lebt Witzigmann, der am 4. Juli seinen 70. Geburtstag feiert, als Autor in München.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%