Stellenabbau: Haniel baut in Zentrale fast ein Drittel der Stellen ab

Stellenabbau: Haniel baut in Zentrale fast ein Drittel der Stellen ab

von Henryk Hielscher

Die Unternehmensgruppe Haniel wird in ihrer Konzernzentrale in Duisburg-Ruhrort knapp ein Drittel aller Stellen abbauen.

Wie die WirtschaftsWoche berichtet, sollen 30 Prozent der Mitarbeiter in der Holding-Zentrale bis Ende 2012 gehen. Quer durch alle Bereiche würden rund 70 der insgesamt 250 Stellen wegfallen, bestätigte ein Haniel-Sprecher dem Magazin. Offiziell begründete der Sprecher die Pläne mit längst überfälligen Personalanpassungen.

So sei die Zahl der Holding-Mitarbeiter bislang stabil geblieben, obwohl Haniel in den vergangenen Jahren die Baustofftochter Xella sowie Belfor, einen Spezialisten für die Sanierung von Brand- und Wasserschäden, verkauft habe. Der Spareffekt der Stellenstreichungen dürfte rund zehn Millionen Euro pro Jahr betragen.

Anzeige

Haniel steht unter Druck, weil zentrale Beteiligungen wie der Pharmagroßhändler Celesio und der Handelskonzern Metro in den vergangenen Monaten massive Rückgänge ihrer Aktienkurse verzeichneten. So taxiert die Ratingagentur Standard & Poor’s den Gesamtwert der Haniel-Beteiligungen nur noch auf 6,4 Milliarden Euro. Im September 2009 bezifferte Haniel den Wert noch auf 7,8 Milliarden Euro. Zuletzt hatten die Diskussionen um die Nachfolge von Metro-Chef Eckhard Cordes auch für Kritik am Verhalten des Metro-Großaktionärs Haniel gesorgt. Haniel-Chef Jürgen Kluge hatte vergangenen Montag angekündigt, sein Amt als Aufsichtsratschef von Metro niederzulegen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%