Streit mit Schalke 04: Magaths Abwehrkette

Streit mit Schalke 04: Magaths Abwehrkette

Bild vergrößern

Felix Magath

von Peter Steinkirchner

Im bevorstehenden Rechtsstreit mit Schalke 04 rüstet sich der neue VfL Wolfsburg-Trainer Felix Magath für den Kampf und beauftragt mehrere Kanzleien.

Felix Magath, 57, beschäftigt nach seinem abrupten Abgang beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 gleich drei Anwaltskanzleien, um Vorwürfe abzuwehren und seine Rechte durchzusetzen. Neben Medienanwalt Ralf Höcker hat Magath auch die Kanzleien Allen & Overy sowie Behrens & Partner aus Hamburg beauftragt. Schalke 04 lässt sich von dem Rechtsanwaltsbüro Schmidt von der Osten & Huber vertreten. Mithilfe der Anwälte will Magath nun offensichtlich seine Abfindung einfordern; es soll dabei um zwölf Millionen Euro gehen.

Der Verein wirft seinem früheren Trainer einen Verstoß gegen die Satzung vor. Magath soll den Aufsichtsrat nicht um Genehmigung für einzelne Transfers gebeten haben, was ab einer Summe von 300.000 Euro vorgeschrieben ist. Falls Magath der Verstoß nachzuweisen ist, könnte der Verein um eine Zahlung herumkommen. Magath sagt, er habe sich nichts zuschulden kommen lassen. Sein Nachfolger auf Schalke wird Ralf Rangnick.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%