Subventionen: Autokonzerne erhalten 125 Millionen Euro aus Konjunkturpaketen

Subventionen: Autokonzerne erhalten 125 Millionen Euro aus Konjunkturpaketen

von Max Haerder

Die Autohersteller haben von den Konjunkturpakten der Bundesregierung 2008 und 2009 nicht nur durch höhere Absatzzahlen profitiert, sondern auch direkt durch hohe Subventionen. Insgesamt wurden 15 Herstellern rund 125 Millionen Euro Subventionen bewilligt.

Es läuft gerade gut für Daimler-Chef Dieter Zetsche. So gut, dass er Ratschläge für die Bundesregierung hat. Der Staat müsse im Aufschwung konsolidieren, empfahl Zetsche jüngst in Richtung Berlin. Dabei hat Daimler im Abschwung Staatsgeld noch sehr gerne akzeptiert.

Aus den 2008 und 2009 beschlossenen Konjunkturpaketen wurden dem Konzern und seinen angeschlossenen Gesellschaften insgesamt rund 63,9 Millionen Euro bewilligt. Das geht aus einer Aufstellung des Bundeswirtschaftsministeriums für die Linksfraktion im Bundestag hervor.

Anzeige

Der Liste zufolge ist Daimler damit allen Konkurrenten weit voraus: BMW kassiert 26,8 Millionen, Volkswagen 17,6 und Ford fast 4,7. Insgesamt wurden 15 Herstellern rund 125 Millionen Euro Subventionen bewilligt, die teilweise erst noch ausbezahlt werden müssen.

So könnte etwa BMW bis zu einer Million Euro für die Entwicklung eines faltbaren Elektrofahrrads erhalten, das in einem Elektroauto mitgeführt werden soll. Derzeit verfügbare Räder seien ungeeignet, um das Projektziel der „Schließung der elektrischen Mobilitätskette“ zu erreichen, sagt das Ministerium. „Hier werden vergoldete Feigenblätter gefördert, während das Hauptgeschäft der Autoindustrie weitergeht“, kritisiert die Verkehrsexpertin der Linkspartei, Sabine Leidig.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%